Pressemitteilungen 2019

21.11.2019

Vom Biomasseforschungszentrum entwickelte Methodik zum Ressourcenmonitoring findet erste internationale Anwendung

Basierend auf einer fortschreibbaren Datenbank wurde für Bosnien und Herzegowina (BuH) ein interaktiver Web-Atlas zur Visualisierung der Potenziale von 23 land- und forstwirtschaftlichen Biomassen entwickelt. Für die strategische Bewertung der Handlungsoptionen im Kontext der Bioenergie sind diese konsistenten Informationen zur biogenen Rohstoffbasis eine zentrale Grundlage. Die Ergebnisse stehen unter atlasbm.bhas.gov.ba kostenfrei zur Verfügung. mehr lesen

13.11.2019

Leipziger Fachgespräch: Experten diskutieren zu Nutzungsoptionen von Gülle in Biogasanlagen

Für die Reduzierung der Emissionen in der Landwirtschaft spielt die Vergärung von Wirtschaftsdüngern in Biogasanlagen eine zentrale Rolle. Der Erhalt sowie der weitere Zubau von Biogasanlagen werden jedoch durch verschiedene rechtliche und insbesondere ökonomische Hemmnisse erschwert. Im Mittelpunkt des ganztägigen Biogas-Fachgesprächs am 27. November steht die Frage, welche Nutzungsoptionen und Handlungsempfehlungen für den Erhalt und den Ausbau der Güllenutzung in Biogasanlagen möglich und nötig sind. Anmeldungen zur Veranstaltung sind unter der Adresse www.leipziger-fachgespraeche.de möglich. mehr lesen

28.10.2019

Monitoring Biokraftstoffsektor: DBFZ veröffentlicht umfangreiches Nachschlagewerk

Der Verkehrssektor steht vor der Herausforderung, Mobilität nachhaltig und klimaschonend zu ermöglichen. Mit Blick auf bestehende und absehbare Mengenverfügbarkeit sowie Wettbewerbsfähigkeit werden Biokraftstoffe hierbei auch weiterhin eine entscheidende Rolle einnehmen. Die vierte überarbeitete Auflage des DBFZ Reports Nr. 11 zum „Monitoring Biokraftstoffsektor“ bietet einen Überblick zu aktuellen und zu erwarteten nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Kraftstoffe. mehr lesen

03.09.2019

Europas Industrie mit Bioenergie nachrüsten - Industrieforum am 11. September 2019 in Leipzig

Neben der Errichtung völlig neuer Biokraftstoffanlagen kann Retrofitting - d.h. der Austausch eines Teils einer Fabrik oder Anlage durch modernste Ausrüstung - eine sehr gute Alternative zum Ersatz fossiler Brennstoffe oder zur Modernisierung erneuerbarer Technologien sein. Umrüsten hat häufig geringere Investitionen (CAPEX), kürzere Durchlaufzeiten, schnellere Umsetzung, weniger Produktionszeitverluste und geringere Risiken. mehr lesen

15.08.2019

Vorhaben des DBFZ erarbeitet Wertschöpfungskette auf Basis von Insektenbiomasse

Das stetige Bevölkerungswachstum führt zu einem zunehmenden Bedarf an Nahrungs- und Futtermitteln. Insektenmehle können hierbei einen wichtigen, alternativen Beitrag leisten, um insbesondere den Proteinbedarf in der Nutztierhaltung sowie der Fischzucht zu decken. In einem Vorhaben unter Beteiligung des Deutschen Biomasseforschungszentrums wird vor diesem Hintergrund die Entwicklung einer kostenoptimierten Wertschöpfungskette u.a. für biobasierte Olefine und Komplexnährmedien auf Basis von Insektenbiomasse für die technische Anwendung erforscht. mehr lesen

30.07.2019

Politik vor Ort: Bundesministerin Klöckner und Ministerpräsident Kretschmer erhalten Einblick in die Biomasseforschung

„Digitalisierung und weitergehende Möglichkeiten des Klimaschutzes“ – unter diesem Motto stand der Besuch der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, und des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) in Leipzig. Auf einem Rundgang über das Forschungsgelände erhielten die Spitzenpolitiker einen Einblick in die intensiven Forschungsaktivitäten sowie die neu entstandene Infrastruktur des Forschungszentrums. mehr lesen

24.05.2019

Wissenschaftlerinnen von DBFZ und UFZ mit Biogas-Innovationspreis der Deutschen Landwirtschaft geehrt

Im Rahmen des 12. Biogas-Innovationskongresses in Osnabrück wurden am 21./22. Mai 2019 erneut Preise in den Kategorien Wissenschaft und Wirtschaft verliehen. Den mit 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis erhielten in diesem Jahr die Forscherinnen Maria Braune vom DBFZ und Dr. Heike Sträuber vom UFZ für ihr gemeinsames Projekt „Von der Biogasanlage zur Bioraffinerie – kombinierte Produktion von mittelkettigen Fettsäuren und Biogas“. mehr lesen

16.05.2019

Biomasseforschungszentrum veröffentlicht Ressourcendatenbank für biogene Reststoffe

Für die strategische Bewertung der Handlungsoptionen im Kontext der kreislaufgeführten Bioökonomie stellen konsistente Informationen zur biogenen Rohstoffbasis eine zentrale Grundlage dar. Im Rahmen des nationalen Bioökonomie-Monitorings wurde vom Deutschen Biomasseforschungszentrum eine umfangreiche Ergebnissammlung zum Ressourcenangebot und zur -nutzung von biogenen Reststoffen, Nebenprodukten und Abfällen aus fünf Sektoren erarbeitet. Die Ergebnisse stehen in einer neu entwickelten Webapp unter webapp.dbfz.de kostenfrei zur Verfügung. mehr lesen

08.04.2019

Forschungsprojekt POWER4BIO entwickelt regionale Bioökonomiestrategien und Umsetzungspläne durch grenzüberschreitenden Wissensaustausch

Die biobasierte Wirtschaft ist ein stark aufstrebender Sektor mit enormem Potenzial. Mit rund zwei Milliarden Euro Umsatz bietet sie fast 22 Millionen Menschen in ganz Europa Beschäftigung. Trotzdem wird in vielen Regionen Europas noch nicht das volle Potenzial für die Erzeugung nachhaltiger Produkte ausgeschöpft. Das Forschungsvorhaben „POWER4BIO“ mit Beteiligung des DBFZ zielt darauf ab, die Regionen bei dem Übergang zu einer biobasierten Wirtschaft zu unterstützen. mehr lesen

22.03.2019

Fachgespräch: Experten ziehen positive Bilanz für die Entwicklung von Staubabscheidern an Kleinfeuerungsanlagen

Beim jährlich stattfindenden „Abscheider-Fachgespräch“ in Kooperation des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) und des Deutschen Biomasseforschungszentrums haben sich am 20. März 2019 rund 90 Hersteller, Experten und Fachinteressierte zu einem regen Austausch über den aktuellen Stand der Emissionsminderung in häuslichen Feuerungen in Straubing getroffen. Fazit der Fachveranstaltung: Die Entwicklungen zur Reduzierung schädlicher Emissionen sind bereits weit vorangeschritten und zu großen Teilen am Markt verfügbar, es fehlen jedoch die politischen Rahmenbedingungen sowie der Marktanreiz für den Endverbraucher. mehr lesen

12.03.2019

Monitoring: DBFZ bittet Anlagenbetreiber um Teilnahme an Umfrage zu Biomasseanlagen

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zur Entwicklung von Biomasseanlagen in Deutschland führt das Deutsche Biomasseforschungszentrum auch 2019 wieder eine Befragung der Anlagentreiber von Biomasseanlagen durch. Im Ergebnis sollen die Entwicklungen und Erfahrungen aus der Praxis wissenschaftlich aufbereitet werden. Für die Durchführung der Befragung bittet das DBFZ die Anlagenbetreiber um Unterstützung. mehr lesen

15.02.2019

Leipziger Biogas-Fachgespräch: DBFZ lädt zum Praktikertag auf die Biogasanlage Raitzen

Im Rahmen des laufenden Jahrgangs der Veranstaltungsreihe "Leipziger Biogas-Fachgespräche" lädt das Deutsche Biomasseforschungszentrum am 13. März 2019 zum Praktikertag auf die Biogasanlage Raitzen. Anmeldungen zur kostenfreien Besichtigung werden unter der Adresse www.leipziger-fachgespraeche.de entgegen genommen. mehr lesen

14.02.2019

Europas Industrie mit Bioenergie nachrüsten

Das von der EU im Rahmen des H2020 Förderprogramms finanzierte BIOFIT-Projekt soll die Einbindung von Bioenergie in europäische Industrieanlagen durch Retrofitting erleichtern. mehr lesen