Pressemitteilungen 2022

24.06.2022

DBFZ Jahrestagung: Bioökonomie, Kreislaufwirtschaft und innovative Bioenergieforschung sollen dem „GreenDeal“ den Weg ebnen

Auf der Jahrestagung des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) wurden vom 21.-23 Juni die Herausforderungen des europäischen „Green Deal“ diskutiert sowie aktuelle Forschungsthemen im Bereich der Bioenergie präsentiert. Nach zwei Jahren Coronapause fand die Jahrestagung des DBFZ mit knapp 200 Teilnehmenden erstmals wieder in Präsenz statt. Fazit der diesjährigen Veranstaltung: Für eine erfolgreiche Umsetzung des „Green Deal“ sind die Bioökonomie, eine funktionierende Kreislaufwirtschaft und innovative Forschung zentrale Schlüssel, mit denen den aktuellen politischen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen begegnet werden kann und muss. mehr lesen

09.06.2022

Wissenschaft erfordert gutes Management: Dr. Christoph Krukenkamp ist neuer administrativer Geschäftsführer am DBFZ

Mit dem 1. Juni 2022 ist Dr. Christoph Krukenkamp neuer administrativer Geschäftsführer des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) in Leipzig. Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Mayer an, der im September 2021 als kaufmännischer Geschäftsführer zur Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH nach Halle gewechselt ist. Gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Geschäftsführer Prof. Michael Nelles wird Dr. Christoph Krukenkamp als Doppelspitze die Geschäfte des Deutschen Biomasseforschungszentrums leiten. mehr lesen

07.06.2022

Jahrestagung des DBFZ diskutiert den „Green Deal“ und gibt Einblicke in den Stand der energetischen und integrierten stofflichen Biomasseforschung

Bioenergie und Bioökonomie sind integrale Bestandteile einer erfolgreichen Energie- und Ökonomiewende. Passende politische Rahmenbedingungen auf nationaler und europäischer Ebene sind jedoch essentielle Voraussetzungen für den Umstieg auf eine erneuerbare Energieversorgung und Kreislaufwirtschaft. Mit der Jahrestagung des Deutschen Biomasseforschungszentrums soll der europäische „GreenDeal“ in den Fokus gerückt und zugleich ein Überblick über den Stand der nationalen Bioenergieforschung gegeben werden. Nach zwei Jahren Coronapause wird die Jahrestagung vom 21.-23 Juni 2022 erstmals wieder als Präsenzveranstaltung am DBFZ in Leipzig stattfinden. Für Teilnehmende, welche nicht vor Ort sein können, besteht die Möglichkeit, den Vorträgen via Livestream zu folgen. mehr lesen

31.05.2022

DBFZ startet Bau einer Pilotanlage zur Herstellung von „grünem Methan“

Seit 2018 wird das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) finanzierte Modellvorhaben „Pilot-SBG - Bioressourcen und Wasserstoff zu Methan als Kraftstoff“ am DBFZ umgesetzt. Ziel des im Rahmen der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) der deutschen Bundesregierung initiierten Forschungsvorhabens ist es,bislang ungenutzte biogene Reststoffe, Nebenprodukte und Abfälle mit Hilfe von Wasserstoff zu erneuerbarem Methan als Kraftstoff für den Verkehrssektor umzuwandeln. Als wesentlicher Bestandteil des Vorhabens fiel am 31. Mai 2022 der Startschuss für den Aufbau einer Pilotanlage auf dem Gelände des DBFZ in Leipzig. mehr lesen

18.05.2022

Substitution von russischem Gas durch Biogas nur begrenzt möglich: DBFZ empfiehlt Sofortprogramm zur Mobilisierung von nachhaltiger Biomasse

Welche Rolle kann Biogas bei der Sicherung der Energieversorgung vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine spielen? In einem Positionspapier zeigen Wissenschaftler*innen des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) auf, dass ein Exportstopp von russischem Erdgas nur sehr begrenzt durch Biogas kompensiert werden kann. Zur Sicherung der vorhandenen Beiträge wird vor diesem Hintergrund u.a. eine zügige Umstellung der Biogaserzeugung auf landwirtschaftliche Nebenprodukte, biogene Abfälle und Anbaubiomasse ohne zusätzlichen Flächenbedarf empfohlen. mehr lesen

12.04.2022

Das Forschungsnetzwerk Bioenergie veröffentlicht interaktive Forschungslandkarte

Seit 2008 vernetzt die Begleitforschung des BMWK-Förderbereichs „Energetische Nutzung biogener Rest- und Abfallstoffe“ (kurz „Energetische Biomassenutzung“) am DBFZ erfolgreich die Netzwerkbeteiligten im Forschungsnetzwerk Bioenergie. In einer neu gestalteten, interaktiven Forschungslandkarte können die im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung geförderten Projekte und deren Projektpartner nun erstmals über eine grafische Oberfläche gefunden werden. Mit dem neuen Tool gliedert sich die Begleitforschung nahtlos in die 2021 gestartete Digitalisierungsoffensive des DBFZ ein. mehr lesen

30.03.2022

Betreiberbefragung: DBFZ startet jährliche Umfrage zum Status Quo bei Biomasseanlagen

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zur Entwicklung von Biomasseanlagen in Deutschland führt das Deutsche Biomasseforschungszentrum bereits seit 2009 eine jährliche Befragung der Anlagentreibenden von Biomasseanlagen durch. Im Ergebnis sollen die Entwicklungen und Erfahrungen aus der Praxis wissenschaftlich aufbereitet werden. Für die Durchführung der Befragung bittet das DBFZ die Anlagenbetreibende um ihre Unterstützung.mehr lesen

15.02.2022

13. Expertentreffen zum Thema „Staubabscheider“: „Der Blaue Engel motiviert die Branche zu neuen Produkten!“

Emissionen aus Kleinfeuerungsanlagen finden gesellschaftlich zunehmend weniger Akzeptanz. Beim 13. Fachgespräch „Partikelabscheider in häuslichen Feuerungen“ in gemeinsamer Ausrichtung von DBFZ und dem Technologie- und Förderzentrum Straubing (TFZ) trafen sich vor diesem Hintergrund erneut rund 160 Expert*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, um politische Rahmenbedingungen im Bereich der Luftreinheit zu diskutieren sowie sich über neueste technische Entwicklungen im Bereich der Staubabscheider auszutauschen. mehr lesen

25.01.2022

Erfolgreiche Evaluierung: Wissenschaftsrat attestiert DBFZ positive Weiterentwicklung

Auf Beschluss des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) werden regelmäßig alle Bundesforschungseinrichtungen im Geschäftsbereich des BMEL sowie auch das Deutsche Biomasseforschungszentrum als institutioneller Zuwendungsempfänger durch den Wissenschaftsrat (WR) evaluiert. Nach einer mehr als einjährigen Evaluierungsphase wurden dem DBFZ für den untersuchten Zeitraum von 2017 – 2019 im nun veröffentlichten finalen Bewertungsbericht erneut große Fortschritte sowie eine „hochrelevante Forschung für ein kreislauforientiertes Wirtschaftssystem" bescheinigt. mehr lesen