Biobasierte Produkte und Kraftstoffe

"Bioökonomie ist ein zentraler Baustein für eine nachhaltige klimaneutrale Kreislaufwirtschaft. Unser Beitrag hierfür umfasst die Forschung und Entwicklung von innovativen und wettbewerbsfähigen Technologien für biobasierte Produkte und Kraftstoffe"

Dr. Franziska Müller-Langer, Leiterin des Forschungsschwerpunkts

Hintergrund

Im Fokus der Forschung zu Bioraffinerien steht die eingesetzte Biomasse vollständig zu nutzen und aus allen Bestandteilen möglichst hochwertige Produkte und Zwischenprodukte zu erzeugen. Biokraftstoffe, Nahrungs- und Futtermittel, Intermediate oder weitere Stoffe werden bereits heute in Bioraffinerien als Koppelprodukte erzeugt. Die schrittweise Weiterentwicklung von Bioraffinerien bietet darüber hinaus ein großes Potenzial, die begrenzte Biomasse zielgerichtet für die Bereiche einzusetzen, wo durch erneuerbaren Strom nur sehr kostspielige Lösungen parat stehen können.  Entsprechende technische Weiterentwicklungen und Innovationen sind dafür unerlässlich.

Zielstellung

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Bereich Bioraffinerien im Forschungsschwerpunkt mit biobasierten Produkten und Kraftstoffen. Die übergeordneten Ziele sind:

  1. Entwicklung und Anwendung von Bioenergieträgern für den Verkehr und die Industrie
  2. Entwicklung innovativer und wettbewerbsfähiger biobasierter Verfahren und Produkte
  3. Entwicklung von Bioraffineriekonzepten als Teil geschlossener Stoffkreisläufe

 

Flyer Bioraffinerietechnikum

Der Flyer zum Bioraffinerietechnikum fast die wichtigsten Prozesse (Hydrothermale Prozesse, Vergasung, Gasreinigung, Synthesen, Fraktionierungsverfahren) und die vorhandenen technischen Kapazitäten zusammen.

In den Warenkorb Download
Zum Warenkorb hinzugefügt

Wichtige Referenzprojekte (Auswahl)

  • Pilot-SBG: Forschungs- und Demonstrationsvorhaben | Bioressourcen und Wasserstoff zu Methan als Kraftstoff – Konzeptionierung und Realisierung einer Anlage im Pilotmaßstab, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • DEMO-SPK: Forschungs- und Demonstrationsvorhaben | Einsatz von erneuerbarem Kerosin am Flughafen Leipzig/Halle, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • HTC-liq – Entwicklung eines hocheffizienten Kaskadenprozesses zur Aufbereitung von Prozesswässern aus hydrothermalen Prozessen, insbes. der hydrothermalen Carbonisierung mit Gewinnung von org. Säuren, anschließender energetischer Nutzung und Prozesswasserreinigung, Sächsische Aufbaubank
  • Fermenthen – Alkenproduktion aus Biogas zur Nutzung von Überschussstrom, Sächsische Aufbaubank
  • Demonstrationsvorhaben KomBiChemPro, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wichtige Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Naumann, K.; Schröder, J.; Müller-Langer, F.; Oehmichen, K.; Remmele, E.; Thuneke, K.; Etzold, H.; Raksha, T.; Schmidt, P. (2019). Monitoring Biokraftstoffsektor. 4. Aufl. (DBFZ-Report, 11). Leipzig: DBFZ. ISBN: 978-3-946629-36-8.
  • Nitzsche, R.; Gröngröft, A.; Kraume, M. (2019). "Separation of lignin from beech wood hydrolysate using polymeric resins and zeolites: Determination and application of adsorption isotherms". Separation and Purification Technology (ISSN: 1383-5866), Vol. 209. S. 491–502. DOI: 10.1016/j.seppur.2018.07.077.
  • Zech, K.; Schneider, U. A. (2019). "Technical biofuel production and GHG mitigation potentials through healthy diets in the EU". Agricultural Systems (ISSN: 0308-521X), H. 168. S. 27–35. DOI: 10.1016/j.agsy.2018.10.004.
  • Zech, K.; Schneider, U. A. (2019). "Carbon leakage and limited efficiency of greenhouse gas taxes on food products". Journal of Cleaner Production (ISSN: 0959-6526), H. 213. S. 99–103. DOI: 10.1016/j.jclepro.2018.12.139.
  • Kröger, M.; Klemm, M.; Nelles, M. (2019). "Extraction Behavior of Different Conditioned S. Rubescens". Energies (ISSN: 1996-1073), Vol. 12, H. 7. DOI: 10.3390/en12071336.