DBFZ Report Nr. 24

Weil Biomasse zur Wärmebereitstellung gegenwärtig 42 % des erneuerbaren Endenergieverbrauchs entspricht, ist die Quantifizierung der biogenen Wärmebereitstellung und dem damit verbundenen Brennstoffeinsatz für die nationale und internationale Berichterstattung von wesentlicher Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ergab sich das Ziel im Rahmen des BMU/PTJ-Vorhaben „Wechselwirkung der Markteinführungsinstrumente auf die energetische Nutzung von Biomasse“ (03MAP182) im Arbeitspaketes 12 zur „Methodikentwicklung biogene Wärme“ eine systematische Herangehensweise zur Aufnahme der durch Biomasse bereitgestellten Wärme zu entwickeln und Ansätze für deren Fortschreibung aufzeigen.

 

Titel: Biomasse zur Wärmeerzeugung – Methoden zur Quantifizierung des Brennstoffeinsatzes
Autoren: Cornelia Rönsch, Philipp Sauter, Kathrin Bienert, Torsten Schmidt-Baum, Daniela Thrän
Herausgeber:DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Erscheinungsjahr:2015
Medium:Broschüre (Print/PDF)
Umfang:153 Seiten
Dateigröße:5,7 MB
Sprache:Deutsch
Schlagworte:Report, DBFZ, Schriftenreihe, Wärme, Wärmeerzeugung, Brennstoffe, Methoden
Zitation: Rönsch, C.; Sauter, P.; Bienert, K.; Schmidt-Baum, T.; Thrän, D. (2015). Biomasse zur Wärmeerzeugung: Methoden zur Quantifizierung des Brennstoffeinsatzes. (DBFZ-Report, 24). Leipzig: DBFZ. 137 S.
Sonstiges:Nicht barrierefrei
ISSN (Online):2197-4632
ISSN (Print):2190-7943
DOI: 
Preis:Kostenfrei

Hinweise

Die oben dargestellte Publikation ist kostenfrei. Es wird keine Schutzgebühr erhoben. Die Publikationen des DBFZ sind immer digital und teilweise auch als Printversion erhältlich. Für eine Zitation verwerden Sie bitte den oben genannten Zitationshinweis. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.