DeutschEnglisch

Projektdatenbank

In der Projektdatenbank finden Sie eine Vielzahl von Forschungsergebnissen zur Recherche. Bitte benutzen Sie hierfür auch die Suchfunktion Datenbank

Vergütungsrechner EEG

Hier finden Sie die Vergütungsrechner als kostenfreien Download:

"Biogas"

"Biomethan"

"Feste Biomasse"

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Alexander Krautz
E-Mail

Monitoringbericht

Seit Inkrafttreten des novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) am 1. August 2000 verfolgt das Bundesumweltminis-terium die Stromerzeugung aus Biomasse im Rahmen von Monitoring-Projekten. [mehr]

Kalender

April - 2014
M D M D F S S
 
01
02
03
04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30  
Dienstag, 01. 04. 2014

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie hier den regelmäßigen Newsletter des DBFZ

Zum Anmeldeformular

Das DBFZ ist zertifiziert nach ISO 9001:2008

Leipziger Biokraftstoff-Fachgespräche 2013

Die letzte Novellierung der 36. Verordnung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zur Durchführung der Regelungen der Biokraftstoffquote (36. BImSchV) warf viele Fragen für die weitere Zertifizierung von Biokraftstoffen auf.

Seit dem Inkrafttreten der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung vom 30.09.2009 wurden bislang v. a. konventionelle Biokraftstoffe (v. a. Biodiesel, Bioethanol und Biogas) aus Anbaubiomasse zertifiziert. Mit der Novelle der 36. BImSchV erfolgte u. a. die anwendbare Einführung der Doppelgewichtung von ausgewählten Rohstoffgruppen auf die Biokraftstoffquote. Durch die Gesetzesänderung richtet sich der Fokus daher zunehmend auf Rest- und Abfallstoffe biogenen Ursprungs und adressiert bisher nicht im System berücksichtigte Akteure aus der Abfallwirtschaft.

Das Biokraftstoff-Fachgespräch am 27. November 2013 widmet sich daher dem Thema "Zertifizierung im Biokraftstoffbereich – Theorie und Erfahrungen in der Praxis". Thematisiert wird der aktuelle Stand der Zertifizierung in Deutschland aus der Anwendersicht. Zudem sollen Entwicklungsperspektiven aufgezeigt und mit dem Fachpublikum diskutiert werden.

Ziel
Das halbjährlich stattfindende Fachgespräch hat zum Ziel, eine Diskussionsplattform für die Entwicklung von Branchennetzwerken zu schaffen und den Informationsfl uss für die in diesem Bereich arbeitenden Akteure nachhaltig zu verbessern. Dadurch soll ein Beitrag zur optimierten Produktion und Nutzung von Biokraftstoffen als regenerativer Energieträger geleistet
werden.

Teilnehmerkreis
Die Leipziger Biokraftstoff-Fachgespräche richten sich an Personen und Institutionen, die sich mit der Bereitstellung und Nutzung von Biokraftstoffen im weiteren Sinne befassen. Dazu gehören Biokraftstoffproduzenten und -händler, Anlagenhersteller, Zertifizierer sowie Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen, Behörden und Verbänden, land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie Studenten.

Nächste Veranstaltung:

Das nächste Leipziger Biokraftstofffachgespräch findet am 27. November 2013 zum Thema "Zertifizierung im Biokraftstoffbereich - Theorie und Praxis" statt.

Kontakt und Anmeldung

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit Ihrem Namen und Ihrer Funktion im
Unternehmen entweder per Mail über fachgespraeche(at)dbfz(dot)de oder
biofuels(at)dbfz(dot)de oder mit dem Rückantwortformular (Flyer) per Fax unter
+49 (0)341 2434-133 bis 20. November 2013 an.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Katrin Schumacher (Veranstaltungskoordinatorin), Tel.-Nr.: +49 (0)341 2434-119

Weitere Informationen

Veranstaltungsflyer

Vergangene Vorträge als Download

Die Vorträge der vergangenen Veranstaltung finden Sie hier als PDF-Download: Publikationen

Die Vorträge der ForNeBiK-Fachgespräche 2012 findet man auf der ForNeBik Homepage.