Download

Hier finden Sie das Programm der DBFZ Jahrestagung 2020 zum Download.
Programm DBFZ Jahrestagung 2020

Hier finden Sie das Programm der DBFZ Jahrestagung 2020 zum Download.

In den Warenkorb Download
Zum Warenkorb hinzugefügt

Programm

16. September 2020

8:30 - 9:30 

Registrierung und technische Einführung

9:30 - 9:35

Begrüßung
Prof. Dr. mont. Michael Nelles (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

9:35 - 9:40

Begrüßung
Olaf Schäfer (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)

PLENUM | POLITISCHE SICHTWEISE 

9:40 - 10:10

Die neue "Nationale Bioökonomiestrategie"
MinR'in Andrea Noske (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
MinR Dr. Hans-Jürgen Froese (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)

10:10 - 10:25

Klimaschutzprogramm 2030 und Klimaschutzgesetz: Rolle der Biomasse im Klimaschutzpaket der Bundesregierung
MinDirig. Berthold Goeke (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit)

10:25 - 10:40

Die Bedeutung des Klimapakets für die Rolle der Bioenergie im Verkehrssektor
Dr. Joachim Hugo (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

10:40 - 10:55

Was bedeuten die Vorgaben des Bundes zur Bioökonomie für die sächsische Klima- und Energiepolitik?
Dr. Gerd Lippold (Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft)

PLENUM | WISSENSCHAFTLICHE SICHTWEISE

11:00 - 11:15

Klimaschutz und Bioökonomie - Wachstumsimpulse für den Standort Deutschland?
Prof. Dr. Claudia Kemfert (DIW Berlin)

11:15 - 11:30

Chancen und Notwendigkeit der Bioökonomie auf internationaler Ebene
Prof. PD Dr. Martin Banse (Thünen-Institut für Marktanalyse)

11:30 - 11:45

Bioenergie und Bioökonomiethemen im Horizon2020 Green Deal Call
N.N. (Nationale Kontaktstelle Bioökonomie), N.N. (Nationale Kontaktstelle Energie)

11:45 - 12:00

Biogas und Biomasse-Verbrennung: Beitrag zum Klimaschutz in China
Prof. Dr. Dong Renjie (China Agricultural University)

12:00 - 12:30

Round Table
Referenten des wiss. und pol. Plenums

12:30 - 13:30

Mittagspause

SESSION 1 | BEITRAG DER BIOENERGIE FÜR DEN KLIMASCHUTZ 

Die Session „Beitrag der Bioenergie für Klimaschutz“ beschäftigst sich mit der Fragestellung, welchen Beitrag Bioenergie für Klimaschutz aktuell und künftig leisten kann. Dabei ist es wichtig, dass alle Komponente der Bereitstellungsketten deren Beitrag liefern: emissionsarmen Technologien sollen klimafreundliche Biomasse in Energie umwandeln, die in schwer dekarbonisierbaren Sektoren eingesetzt werden müssen.

13:30 - 13:50

Einführung: Klimagasreduktion mit intelligenter Bioenergie
Prof. Dr. Daniela Thrän (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ / Deutsches Biomasseforschungszentrum / Universität Leipzig)

13:50 - 14:10

Der PARIS-Lifestyle - Die Rolle der Biomasse für einen klimafreundlichen Lebensstil
Dr. Gerfried Jungmeier (JOANNEUM RESEARCH)

14:10 - 14:30

Bioenergie im Zwiespalt: heutige und zukünftige Rolle im Energiesystem
Dr. Markus Lauer (MVV Energie AG)

14:30 - 14:50

Bioenergie-Forschung in Brasilien 
Prof. Dr. Arnaldo Walter (University of Campinas Brazil)

14:50 - 15:20

Round Table der Session 1

15:20 - 16:30

Poster-Speedpresentation
Die Jahrestagung wird durch eine wissenschaftliche Posterausstellung begleitet, die aktuellen Visionen, Forschungsansätze und innovative Projektergebnisse vorstellt. 

SESSION 2 | VOM RESTSTOFF ZUM WERTSTOFF

In der Session „Vom Reststoff zum Wertstoff“ wird die Erschließung von Reststoffen als C-Quelle thematisiert. Insbesondere wird die energetische sowie stoffliche Nutzung unter dem Gesichtspunkt der Emissionsminderung betrachtet.

16:30 - 16:40

Zu wertvoll zum wegwerfen: Reststoffe als Wertstoffe - Potentiale, Erschließung, Nutzung
Dr. Peter Kornatz (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

16:40 - 17:00

Kombinierte stofflich-energetische Nutzung von biogenen Reststoffen zur Gewinnung von biogenem Silica, Seltenen Erden und Edelmetallen als Katalysatorkomponenten zur Emissionsminderung
Dr. Steffi Formann (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

17:00 - 17:20 

Kleine Tiere, großes Potenzial – Insektenbiomasse als zukünftige Quelle für hochwertige Proteine und Fette für Futtermittel und Industrieanwendungen
Harald Wedwitschka (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

17:20 - 17:40

Wohin damit? Gesamtheitliche Ansätze zur kombinierten Abfall- und Klärschlammverwertung am Beispiel von Paris
Michael Dittrich-Zechendorf (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

17:40 - 17:55

Aktuelle Trends in Studien zur chemischen Verarbeitung von CO2
Prof. Dr. Teresa Grzybek (University of Science and Technology Krakow)

17:55 - 18:30

Round Table der Session 2

17. September 2020

SESSION 3 | WERTSCHÖPFUNGSKETTEN IN DER BIOÖKONOMIE

Neben den bestehenden Wertschöpfungsketten zur Energiebereitstellung öffnet die Bioökonomie eine Vielzahl neuer Felder einer nachhaltig kreislauforientierten Biomassenutzung. Neben der Weiterentwicklung etablierter Anlagentechnik zur Erweiterung des Produktportfolios ist davon auszugehen, dass absehbar die Nachfrage nach Biomasse als erneuerbarer Kohlenstoffträger insbesondere in schwer elektrifizierbaren Sektoren wie beispielsweise im Verkehr und der chemischen Industrie steigt.

9:00 - 9:10

Einführung: Bioraffinerien 
Dr. Franziska Müller-Langer (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

9:10 - 9:30

We create Chemistry by driving smart solutions towards fossil free products
Dr. René Backes (BASF)

9:30 - 9:45

Kombination von stofflicher und energetischer Biomassenutzung in Biogasanlagen
Maria Braune (Deutsches Biomasseforschungszentrum) / Dr. Heike Sträuber (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH UFZ)

9:45 - 10:00

Potenziale Grüne-Gase – Engagement der VNG entlang der grünen Wertschöpfungskette 
Cornelia Müller-Pagel (VNG AG)

10:00- 10:15

Bioressourcen und Wasserstoff zu Methan als Brennstoff
Dr. Kati Görsch (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

10:15 - 10:30

Zirkuläre Bioenergiesysteme mit negativen Emissionen
Prof. Dr. Jerry D. Murphy (University College Cork Ireland)

10:30 - 11:00

Round Table der Session 3

11:00 - 12:00

Mittagspause

SESSION 4 | WIRTSCHAFTSSTRUKTUR FÜR DIE ZUKUNFT

Die biomassebasierten Technologien und Verfahren müssen an die Erfordernisse des jeweiligen Nutzungskonzeptes und den regional verfügbaren Mengen biogener Ressourcen optimal angepasst sein.

12:00 - 12:10

Einführung: SmartBiomassHeat
Dr. Volker Lenz (Deutsches Biomasseforschungszentrum)

12:10 - 12:30

Die Rolle der Digitalisierung  in der (Bio-)Energiewende
Dr. Jan Siegmeier (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen)

12:30 - 12:50

Nutzungsoptionen für Biogasanlagen nach dem Auslaufen der EEG-Vergütung
Dr. Susanne Theuerl (Leibniz-Insitut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.)

12:50 - 13:10

Systemdienlicher Betrieb von dezentralen Bioenergieanlagen als Baustein eines nachhaltigen Klimaschutzes
Daniel Büchner (Deutsches Biomasseforschunszentrum)

13:10 - 13:25

Bioenergieforschung in Kanada
Évelyne Thiffault (Université Laval, Canada) 

13:25 - 14:00

Round Table der Session 4

14:00 - 14:30

Kaffeepause

14:30 - 14:45

Closing DBFZ Jahrestgaung 2020 mit einer Zusammenfassung sowie Ausblick
Prof. Dr. mont. Michael Nelles (Deutsches Biomasseforschunszentrum)

14:45 - 15:00

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Bioökonomie: Herausforderungen und Perspektiven
Prof. Dr. Daniela Thrän (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ / Deutsches Biomasseforschungszentrum / Universität Leipzig)

15:00 - 15:15

Bioenergie 2050 - Bilder der Zukunft: Statements der Mitglieder des Programmkomitees "3. Doktorandenkolloquium BIOENERGIE"
(6 Statements á 2 Minuten)

15:15

Verabschiedung der Teilnehmer der DBFZ Jahrestagung / Eröffnung 3. Doktorandenkolloquium BIOENERGIE