DeutschEnglisch

Ansprechpartner

Paul Trainer
Tel.: (0)341 2434-437
E-Mail

Katja Lucke
Tel.: (0)341 2434-119
E-Mail

Pressemitteilungen 2014

12.12.2014

DBFZ präsentiert sich mit dem Fachgespräch "Feste Biomasse" auf der enertec/TerraTec
Die vom 27.- 29. Januar 2015 in Leipzig stattfindende Energiefachmesse enertec/TerraTec stellt die neuesten Technologien und innovative Dienstleistungen für eine effiziente und zukunftsfähige Energieinfrastruktur vor. Im Rahmen des FORUMS "enertec dezentral" präsentieren sich Wissenschaftler des DBFZ sowie der Kooperationspartner SAENA und LfULG in sechs Vorträgen zum Thema "Brennstoffe und Technologien von Heute und Morgen" sowie beim moderierten Experten-Interview zur Innovationsplattform "Hydrothermale Prozesse". mehr lesen

24.11.2014

Der Blick nach vorn: Projektkonsortium präsentiert Meilensteine für die Bioenergie
In einer weitgehend auf erneuerbaren Energien fußenden Energieversorgung in Deutschland muss Bioenergie künftig die Lücken füllen, die nicht aus anderen Quellen gespeist werden können. Vor diesem Hintergrund förderte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Programms "Energetische Biomassenutzung" das Verbundvorhaben "Meilensteine 2030 - Elemente und Meilensteine für die Entwicklung einer tragfähigen nachhaltigen Bioenergiestrategie". In Berlin präsentierte das Projektteam seine Ergebnisse zu Rohstoffmärkten, Landnutzung, Anlagenparkentwicklung sowie deren Auswirkungen auf verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte. mehr lesen

20.11.2014

Fachforum zu "hydrothermalen Prozessen" zeigt Potenzial für energetische Reststoffverwertung
Biogene Rest- und Abfallstoffe, z.B. aus der Landschaftspflege, der Bioabfallsammlung, der Abwasserbehandlung oder der Industrie können energetisch genutzt werden und stehen nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Mittels "hydrothermaler Prozesse" (HTP) lassen sich diese zu ökologisch und sozial unbedenklichen Energieträgern auf  Basis von Biomasse umwandeln. Auf der 1. HTP-Fachtagung am 11./12. November in Leipzig wurde der Bogen von den chemischen Grundlagen der HTP über verschiedene technische, ökonomische und ökologische Aspekte bis hin zur Präsentation von Demonstrationsanlagen in Theorie und Praxis gespannt. mehr lesen

03.11.2014

Leipziger Forscher nehmen "Bio-Motor" zur Reichweitenverlängerung von Elektro-Fahrzeugen in Betrieb
Im Rahmen des Schaufenstervorhabens "Flottenaufbau mit Multiplikatoren und wissenschaftliche Begleitung (Multi-Flottenaufbau)" untersucht das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) mögliche Synergiepotenziale zwischen Elektromobilität und Bioenergie und testet deren praktische Umsetzung. Ziel des Vorhabens ist es, eine besonders klimafreundliche, emissionsarme und leistungsstarke Alternative zu fossilen Kraftstoffen unter Vernetzung des Verkehrs- und Energiesektors zu ermöglichen. mehr lesen

15.10.2014

Leipziger Fachgespräch diskutiert neue Ansätze bei der Biomassekompaktierung
Die Pelletierung und Brikettierung von Holz und anderen Biomassen zur energetischen Nutzung sind weitverbreitete Verfahren. Bei der Verarbeitung können jedoch eine Vielzahl von Frage- und Problemstellungen auftreten, aus denen sich weiterer Optimierungsbedarf ergibt. Im Leipziger Fachgespräch Feste Biomasse (Schwerpunkt "Biomasse-Kompaktierung zur energetischen Nutzung") werden am 5. November Lösungsansätze aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus Praxisbeispielen und der Wissenschaft erörtert. Anmeldungen zur Veranstaltung werden unter fachgespraeche(at)dbfz(dot)de entgegen genommen. mehr lesen

13.10.2014

Sauber heizen: erste DBFZ-Ausgründung entwickelt emissionsarme Feuerungsanlagen
Die emissionstechnische Optimierung von Biomasse-Feuerungsanlagen stellt ein Schlüsselelement zur klimaneutralen Bereitstellung erneuerbarer Energie dar. In enger Kooperation mit dem 2013 gegründeten Leipziger Innovationszentrum für Bioenergie haben Wissenschaftler des Deutschen Biomasseforschungszentrums mit der ETE EmTechEngineering GmbH eine erste Firma mit Fokus auf Emissionsminderungs-maßnahmen in Biomassefeuerungsanlagen ausgegründet. Das Ziel ist die Verwertung von Forschungsergebnissen des DBFZ und deren Nutzbarmachung in der Praxis. mehr lesen

13.10.2014

Leipziger Fachgespräch diskutiert Stand- und Perspektiven der sächsischen Biogasbranche
Nach den Boomjahren des Biogasanlagenbaus herrscht in Deutschland heute eine weitgehende Marktsättigung und zunehmende Konkurrenz um Substrate und Flächen. Gleichzeitig wurden mit der Neufassung des EEG zum 1. August 2014 auch die Rahmenbedingungen für Bestandsanlagen einschneidend verändert. Auf dem Biogas-Fachgespräch am 4. November 2014 soll vor diesem Hintergrund erörtert werden, welche Perspektiven sich daraus für die sächsische Biogasbranche ergeben. mehr lesen

08.10.2014

DBFZ-Jahrestagung: Biomasse als zentraler Baustein einer konsequenten Energiewende
Mit rund 200 Teilnehmern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ist am 2. Oktober die Jahrestagung des Deutschen Biomasseforschungszentrums in Leipzig erfolgreich zu Ende gegangen. In zahlreichen Sessions und Workshops wurden aktuelle Forschungsergebnisse diskutiert und neue Projekte auf den Weg gebracht. Fazit der Fachveranstaltung: Für die Implementierung des zukünftigen Energiesystems und die biobasierte Wirtschaft ist die nachhaltige Integration der energetischen Biomasseverwertung ein Schlüssel zum Erfolg. Die politischen Rahmenbedingungen müssen jedoch verbessert werden, wenn die ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung und der Europäischen Union nicht verfehlt werden sollen. mehr lesen

18.09.2014

Fachforum "Hydrothermale Prozesse" zur Gewinnung hochwertiger Chemikalien und marktfähiger Energieträger
Durch hydrothermale Prozesse kann das Potenzial bisher weitgehend ungenutzter, biogener Abfall- und Reststoffe erschlossen werden. Innovative Bioenergieträger, wie die sog. grüne Kohle, grüne Kraftstoffe oder grüne Chemikalien sind das Ergebnis dieser hochmodernen Plattformtechnologien. Das vom Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) veranstaltete Fachforum "Biobasierte hydrothermale Prozesse – Technologien zur stofflichen und energetischen Nutzung" stellt am 11./12. November 2014 in Leipzig die ganze Bandbreite der hydrothermalen Umwandlung, die Ausgangsstoffe, die Prozesse, die Apparate, die Produkte und die Randbedingungen in Theorie und Praxis vor. mehr lesen

15.09.2014

DBFZ ermittelt erhebliches CO2-Einsparpotenzial von Biokerosin
Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) hat für die Deutsche Lufthansa AG im Rahmen des Forschungsvorhabens "burnFAIR" die Produktionsprozesse der Biokerosinherstellung umfassend analysiert. Hierbei kamen die Wissenschaftler des DBFZ zu dem Ergebnis, dass ein erhebliches CO2-Einsparpotenzial gegenüber fossilen Flugkraftstoffen besteht. Der Abschlussbericht des Vorhabens steht ab sofort auf der Webseite des DBFZ als Download zur Verfügung. mehr lesen

12.09.2014

Fachtagung "Prozesssimulation in der Energietechnik": Wissenschaftler diskutieren aktuellste Entwicklungen
Zum nunmehr dritten Mal veranstaltete das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) am 10. September 2014 die Fachtagung "Prozesssimulation in der Energietechnik". Wissenschaftler und Industrievertreter informierten sich an diesem Tag über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Simulationsprogramme und diskutierten Probleme, Lösungsansätze sowie laufende Aktivitäten im Bereich simulationsgestützter Anlagenbeschreibung und -optimierungen. Dank des breiten Interesses konnte ein umfangreiches Programm aus zehn Vorträgen zusammenstellt werden. mehr lesen

11.09.2014

Studie: „Der Biomethanmarkt braucht klare Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum.“
Biomethan als Substitut für den fossilen Energieträger Erdgas bietet eine Vielzahl von Optionen und Einsatzmöglichkeiten für eine nachhaltige Energieversorgung. Dennoch steht eine konsequente Marktdurchdringung, vor allem aufgrund fehlender Rahmenbedingungen, noch weitestgehend aus. Wie sich der Biomethanmarkt in den Mitgliedsstaaten der Internationalen Energie-Agentur (IEA) bis heute entwickelt hat und welche Faktoren für ein weiteres Wachstum notwendig sind, haben Wissenschaftler des DBFZ und des UFZ sowie weitere Mitglieder der IEA Task 37 (Energy from Biogas) und der Task 40 (Sustainable Bioenergy Trade) in einer jetzt veröffentlichten Studie unter www.bioenergytrade.org
zusammengefasst. Die englischsprachige Studie ist auch kostenfrei unter www.dbfz.de zu beziehen. mehr lesen

18.08.2014

DBFZ-Fachgespräch: regionale Holz-Potenziale für die kommunale Energieversorgung
Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen (Kohle, Öl und Gas), die zunehmende Konkurrenz der Industrienationen um die begrenzt vorhandenen Ressourcen und die damit verbundene Preisspirale lässt den nachwachsenden Rohstoff Holz auch aus energetischer Sicht wieder in neuem Licht erscheinen. Das Fachgespräch Feste Biomasse widmet sich am 25. September 2014 daher der Thematik "Holz aus der Region als Bestandteil kommunaler Energieversorgungskonzepte" und diskutiert sowohl neue Aspekte hinsichtlich verfügbarer Rohstoffquellen und Nutzungsmöglichkeiten als auch die Übertragbarkeit bereits bestehender Best-Practice-Beispiele. mehr lesen

06.08.2014

Energie aus organischen Abfällen: Fraunhofer Chile und DBFZ intensivieren Kooperation
Wissenschaftler des Fraunhofer Chile Research Centre for Systems Biotechnology (FCR-CSB) sowie des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) streben eine Intensivierung der Zusammenarbeit hinsichtlich der energetischen Nutzung von organischen Abfällen an. Besonderes Interesse der chilenischen Experten liegt auf dem Wissenstransfer im Bereich Biogas sowie dem Prozess der hydrothermalen Carbonisierung (HTC). mehr lesen

29.07.2014

Forschungskonsortium tritt mit weiterentwickeltem "Twinfire"-Ofen bei
US-Wettbewerb an

Einfache Kaminöfen zählten lange zu den Hauptverursachern von luftgetragenen Schadstoffen wie Feinstaub und Ruß. Nicht zuletzt durch zahlreiche Forschungsaktivitäten von Herstellern und Instituten hat in den vergangenen Jahren jedoch eine deutliche technische Weiterentwicklung stattgefunden. Wie weit diese Entwicklung vor dem Hintergrund der Kleinfeuerungsverordnung (1. BImSchV) vorangeschritten ist, wird im November auf dem von der Alliance for Green Heat organisierten US-Feuerungswettbewerb im Brookhaven National Laboratory (Upton/New York) an ausgewählten Beispielen begutachtet – mit Beteiligung des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ). mehr lesen

21.07.2014

DBFZ veröffentlicht Monitoring-Zwischenbericht zur Stromerzeugung aus Biomasse
Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)* verfolgt das Deutsche Biomasseforschungszentrum seit Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2000 dessen Wirkung auf die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse in einem zeitnahen Monitoringprozess. Der in Zusammenarbeit mit Fraunhofer IWES entstandene Zwischenbericht (Juni 2014) steht nun unter www.dbfz.de/eeg-monitoring als Download zur Verfügung. mehr lesen

14.07.2014

Deutsches Biomasseforschungszentrum erfolgreich durch den Wissenschaftsrat evaluiert
Auf Beschluss des Bundeministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) werden seit Dezember 2011 alle Bundesforschungseinrichtungen des BMEL- Geschäftsbereichs sowie auch das Deutsche Biomasseforschungszentrum als Einrichtung der Bundesregierung (vertreten vom BMEL) durch den Wissenschaftsrat (WR) evaluiert. Nach rund einjähriger Prüfung werden dem DBFZ im nun vorliegenden, abschließenden Bewertungsbericht für den untersuchten Zeitraum von 2010-2012 eine erfolgreiche Aufbauphase sowie eine "beachtliche Kompetenz im Bereich der Biomassenutzung" bescheinigt. mehr lesen

03.07.2014

EU-Vorhaben "KACELLE" entwickelt neue Technologien zur Bioethanolproduktion aus Stroh
Die Konkurrenz von Energiepflanzen- und Lebensmittelproduktion ist eines der zentralen und kontroversesten Themen der Bioenergie. In zunehmendem Maße wird daher nach Möglichkeiten zur energetischen Verwertung von landwirtschaftlichen Reststoffen geforscht. Im EU-Vorhaben "KACELLE" wurde Ethanol auf Basis von Lignocellulose – im wesentlichen Getreidestroh – im industriellen Maßstab produziert und nun zur technischen Marktreife gebracht. mehr lesen

30.06.2014

Prof. Nelles: "Deutschland ist Weltmeister im Bereich Recycling- und Entsorgungstechnik"
In seiner Funktion als Inhaber des Lehrstuhls für Abfall- und Stoffstromwirtschaft an der Universität Rostock und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Deutschen Biomasseforschungszentrums wurde Prof. Dr. mont. Michael Nelles am 26. Juni 2014 in den Vorstand der deutschen Exportinitiative RETech gewählt. Nelles ist damit die folgenden zwei Jahre als Vertreter der Hochschulen und außeruniversitären F&E-Institute im Vorstand tätig. mehr lesen

24.06.2014

Call for Papers: DBFZ veranstaltet Fachtagung "Prozesssimulation in der Energietechnik"
Im Bereich der Energietechnik kommt der Simulation von energietechnischen Prozessen eine herausragende Bedeutung zu. Anwender und Entwickler stoßen hierbei jedoch immer wieder auf methodische Probleme. Vor diesem Hintergrund veranstaltet das DBFZ am 10. September 2014 eine ganztägige Fachtagung zum Thema "Prozesssimulation in der Energietechnik". Abstracts können bis zum 16. Juli 2014 unter http://www.dbfz.de/simulation eingereicht werden. mehr lesen

11.06.2014

DBFZ präsentiert auf der 4. Langen Nacht der Wissenschaften den "Alleskönner Biomasse"
Wie lässt sich aus Pflanzen und organischen Reststoffen Energie erzeugen und in welcher Form? Das ist die zentrale Frage, der die Wissenschaftler am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) nachgehen. Im Rahmen der 4. Langen Nacht der Wissenschaften am 27. Juni 2014 demonstriert das DBFZ mit verschiedenen Mitmach-Exponaten, was der "Alleskönner Biomasse" ist und wie er ökologisch, kosteneffizient und sauber im Mix mit anderen erneuerbaren Energiequellen zur sicheren Energieversorgung in Deutschland beitragen kann. mehr lesen

28.05.2014

Bioenergie "made in Germany" – DBFZ-Expertise stößt in China auf breites Interesse
Auf einer einwöchigen Reise durch China konnte das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ), vertreten durch den wissenschaftlichen Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Nelles, seine bestehenden Kontakte und Netzwerke weiter ausbauen. Es zeigte sich erneut, dass deutsche Expertise und gegenseitiger Wissenstransfer im Bereich der Bioenergieforschung im Reich der Mitte auf überaus breites Interesse stößt. Vor allem Technologie "Made in Germany" steht im Fokus der chinesischen Bioenergie-Experten. mehr lesen

23.05.2014

DBFZ-Jahrestagung 2014 präsentiert neueste Ergebnisse aus der Bioenergieforschung
Unter dem Titel "Bioenergie. Vielseitig, sicher, wirtschaftlich, sauber?!" lädt das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) am 1./2. Oktober 2014 zur Jahrestagung in den Mediencampus Villa Ida in Leipzig. Im Fokus der zweitägigen Bioenergiekonferenz stehen die Präsentation der Forschungsergebnisse des DBFZ sowie eine Vielzahl von Themen rund um die effiziente, ökologische und kostengünstige Energiebereitstellung aus Biomasse. Anmeldungen für die Veranstaltung werden ab sofort über die Konferenzwebseite www.dbfz.de/jahrestagung entgegen genommen. mehr lesen

19.05.2014

DBFZ-Fachgespräch diskutiert mit Branchenexperten die Zukunft von Biokraftstoffen
Die förderpolitischen Ziele und Rahmenbedingungen für den Biokraftstoffsektor unterliegen auf nationaler und europäischer Ebene kontinuierlichen Anpassungen. So strebt die Europäische Kommission an, ab 2020 keine Biokraftstoffe mehr zu fördern, die aus landwirtschaftlichen Rohstoffen stammen. Die Bundesregierung sieht die Umstellung von einer energetischen Quote auf eine Treibhausgasvermeidungsquote (THG-Quote) ab 2015 vor. Entwicklungen, die zu großen Unsicherheiten in Bezug auf die Zielrichtungen und damit verbundenen erforderlichen Planungssicherheiten für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft führen. mehr lesen

12.05.2014

DBFZ untersucht mit dezentralen Energieerzeugern die flexible Strombereitstellung
Die Herausforderung bei der Deckung des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien liegt in der Regelbarkeit der Stromerzeugung. Die Energie aus Biomasse kann u. a. durch die Bereitstellung von Regelenergie einen positiven Beitrag dazu leisten. Wissenschaftler des DBFZ haben ein technisches Versuchsfeld zur Kombination verschiedener erneuerbarer Energien mit Bioenergieanlagen etabliert, das Untersuchungen von Energieszenarien auf der Basis erneuerbarer Energien zulässt. mehr lesen

05.05.2014

DBFZ veröffentlicht Report Nr. 19 zum Thema "Wasserstoff auf Basis von Biomasse"
Der global steigende Energiebedarf und wachsendes Mobilitätsbewusstsein verlangen im Transportsektor verstärkte Anforderungen an eine nachhaltige Bereitstellung von Energieträgern. Im Zusammenhang mit einer brennstoffzellenbasierten Mobilität stellt die Produktion von Wasserstoff auf der Basis von Biomasse einen wichtigen Bereitstellungpfad dar. Im Rahmen der Schriftenreihe "DBFZ-Report" hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum in der nun vorliegenden Ausgabe Nr. 19 verschiedene Bereitstellungsrouten für Biowasserstoff identifiziert, analysiert und bewertet. Die Publikation ist unter www.dbfz.de verfügbar oder als kostenfreie Printversion zu beziehen. mehr lesen

17.04.2014

Biogas-Fachgespräch am 30. April thematisiert "Direktvermarktung und Flexibilisierung"
Mit insgesamt vier Vorträgen zu den Themen „Direktvermarktung und Flexibilisierung von Biogasanlagen“ gehen die Leipziger Biogas-Fachgespräche in die letzte Veranstaltung des laufenden Jahrgangs. Anmeldungen werden ab sofort unter fachgespraeche@dbfz.de entgegen genommen. mehr lesen

14.04.2014

Forschungsvorhaben zeigt erste vielversprechende Erfolge für Alterungstests von Abgaskatalysatoren im Betrieb mit Biokraftstoffen
Im Rahmen des von der Forschungsvereinigung für Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV) und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über den Projektträger Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) geförderten Forschungsvorhabens "Alterung von Dieselabgaskatalysatoren im Betrieb mit Biokraftstoffen" konnte das Institut für Technische Chemie (ITC) der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) erste Erfolge auf dem Weg zur Entwicklung eines Schnelltests für die Alterung von Abgasnach-behandlungskatalysatoren erzielen. mehr lesen

10.04.2013

DBFZ entwickelt Datensätze zur Analyse von Biomassepotenzialen in Bioenergie-Regionen
Seit 2009 fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen der Fördermaßnahme "Bioenergie-Regionen" regionale Netzwerke, die einen Ausbau bzw. die Optimierung der regionalen Bioenergieerzeugung unterstützen. Auf dem 14. Workshop in Straubing bei München am 11./12.März 2014 wurden den Regionalmanagern ausgewählte Datenprodukte und Kartendarstellungen mit den zuvor ermittelten regionalen Biomassepotenzialen übergeben. mehr lesen

26.03.2014

DBFZ veröffentlicht Hintergrundpapier zu Auswirkungen der Novellierung des EEG 2014
Im politischen Diskurs wurden mit Blick auf die geplante Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG) deutliche Einschnitte für die Bioenergie angekündigt. Im aktuell vorliegenden Entwurf sind die Streichung der Rohstoffvergütungen, die Mengenbegrenzung des jährlichen Ausbaus sowie deutliche Veränderungen im Hinblick auf eine Flexibilisierung des Anlagenbestandes zentrale Punkte für den Bioenergiesektor. Nur die bisher begrenzt effektiven Vergütungen für spezielle Anlagen zur Behandlung von Rest- und Abfallstoffen sollen beibehalten werden. Das nun vom DBFZ veröffentlichte Hintergrundpapier spricht die Schwachpunkte der geplanten Novellierung an, skizziert deren Auswirkungen und gibt Empfehlungen zur Anpassung der gegenwärtig vorliegenden Vorschläge. mehr lesen

19.03.2014

Leipziger Biogas-Fachgespräch diskutiert am 2. April 2014 zum Thema "Anlagenbetrieb"
Wie können Biogasanlagen optimal betrieben werden und welche Parameter und Prozessabläufe sorgen für einen möglichst hohen Gasertrag? Fragen, die das vorletzte Biogas-Fachgespräch des aktuellen Jahrgangs am 2. April 2014 unter dem Thema "Anlagenbetrieb" diskutieren wird. Anmeldungen zur Veranstaltung werden ab sofort unter fachgespraeche(at)dbfz(dot)de entgegen genommen. mehr lesen

18.03.2014

Publikation: Deutsches Biomasseforschungszentrum veröffentlicht den Jahresbericht 2013
Der Jahresbericht 2013 des Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) bietet einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und zeigt die thematische Vielfalt der wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der energetischen Biomassenutzung anhand zahlreicher aktueller Arbeits- und Projektergebnisse. Darüber hinaus bietet die Broschüre eine Übersicht über die personelle, organisatorische und infrastrukturelle Entwicklung der Leipziger Forschungseinrichtung. mehr lesen

17.03.2014

Geplante Neuregelungen im EEG lassen nahezu keinen wirtschaftlichen Betrieb von neuen Bioenergieanlagen zu
65 Forschungspartner aus der Bioenergiebranche warnen vor den negativen Auswirkungen der EEG-Novelle auf die Nutzung von Reststoffen und Abfällen
In den letzten Jahren wurden in vielen Forschungsvorhaben vielfältige Konzepte und Verfahren zur energetischen Nutzung von biogenen Reststoffen und Abfällen untersucht und erfolgreich demonstriert. So laufen bereits heute Pilotanlagen für die Nutzung von Landschaftspflegematerial, Stroh, Pferdemist und weiteren bisher ungenutzten Reststoffen, die auf Nachahmer warten. Würden die aktuellen Forderungen in der EEG-Novelle (BMWi Referentenentwurf Stand 04.03.14) umgesetzt, würden diese vielversprechenden Ansätze bereits im Keim erstickt. mehr lesen

10.03.2014

DBFZ veranstaltet zweitägiges China-/Osteuropa-Symposium im Rahmen der BiogasWorld
Während die politischen Rahmenbedingungen für die Biogasbranche im Inland auch 2014  problematisch bleiben, strebt das osteuropäische Ausland im Bereich der energetischen Biomasseverwertung eine massive Weiterentwicklung an. So ist neben der VR China auch in den Ländern Osteuropas mit einem deutlichen Boom an neuen Biogasanlagen zu rechnen. "Biogas goes (Far) East" lautet vor diesem Hintergrund der Titel der zweitägigen Veranstaltung mit Fokus auf China und Osteuropa, zur der das Deutsche Biomasseforschungszentrum am 1./2. April im Rahmen der BiogasWorld 2014 einlädt. mehr lesen

17.02.2014

DBFZ startet seine jährliche Betreiberumfrage für die wissenschaftliche Untersuchung des Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014
Im Rahmen des Monitoringvorhabens "Wissenschaftliche Vorbereitung und Begleitung der EEG-Monitoringberichte und des EEG-Erfahrungsberichtes für die Stromerzeugung aus Biomasse (Vorhaben II a Biomasse)" startet das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) ab sofort seine jährliche, deutschlandweite Befragung von Betreibern von Biogas- und Biomethananlagen, Biomasseheiz-kraftwerken, Holzvergasern sowie Pflanzenöl-BHKW´s. Auf Grundlage dieser Betreiberumfrage untersucht das DBFZ die Auswirkungen des Erneuerbare-Energien-Gesetz auf den Anlagenbestand sowie den –betrieb und gibt konkrete Empfehlungen an die Gesetzgebung. mehr lesen

17.02.2014

Fachgespräch vor Ort: Praktikertag am 5. März bietet Besuch der BGA Röblingen am See
Mit einer Vor-Ort-Besichtigung der Biogasanlage in Röblingen am See (Sachsen-Anhalt) begeht das Deutsche Biomasseforschungszentrum im Rahmen der Leipziger Biogas-Fachgespräche am 5. März 2014 den Praktikertag. Interessenten an der Veranstaltung sind gebeten, sich über fachgespraeche@dbfz.de verbindlich für die Besichtigung anzumelden. mehr lesen

12.02.2014

DBFZ beteiligt sich an EU-Forschungsvorhaben zu Verwertungsmöglichkeiten von Glycerin
Mit dem offiziellen Kick-Off-Treffen im spanischen Barcelona haben das Deutsche Biomasseforschungszentrum sowie zahlreiche europäische Projektpartner das Forschungsvorhaben "Glycerol Biorefinery Approach for the Production of High Quality Products of Industrial Value" (GRAIL) gestartet. Ziel des vierjährigen Vorhabens ist die Sammlung, Untersuchung und Entwicklung von Technologien zur Umwandlung von Abfall-Glycerin aus der Biodieselproduktion in hochwertige Endprodukte innerhalb eines Bioraffineriekonzeptes. mehr lesen

07.02.2014

DBFZ-Forscher starten Feld- und Demonstrationsmessungen an Biomassefeuerungen
In zahlreichen Kooperationsprojekten erforscht und entwickelt das DBFZ Kleinfeuerungsanlagen für feste Biomasse. Mit Partnern aus Industrie und Forschung werden diese Entwicklungen durch Feld- und Demonstrationsmessungen auf ihre Praxistauglichkeit erprobt. Die Messungen in aktuellen Projektvorhaben bestätigen: durch technische Verbesserungen bei Feuerungsregelung, Katalysator und Elektrofilter kann feste Biomasse erheblich sauberer verbrannt werden. mehr lesen

28.01.2014

DBFZ baut China-Aktivitäten aus – Prof. Nelles übernimmt Gastprofessur an der China-Petroleum University (CUP) in Peking
Während der Ausbau der energetischen Biomasseverwertung nach den Beschlüssen der Bundesregierung in Deutschland ausgebremst werden soll, strebt China in diesem Bereich eine massive Weiterentwicklung an. Nachdem sich die VR China in den letzten Jahren durch eine konsequente und geradlinige Förderpolitik weltweit führende Positionen in den EE-Segmenten Solar- und Windenergie erarbeitet hat, soll dies nun auch in der Bioenergie angegangen werden. Auch das DBFZ kann seine Aktivitäten in China damit weiter ausbauen und ist mit Prof. Dr. mont. Michael Nelles nun auch mit einer Gastprofessur an der China-Petroleum University (CUP) in Peking vertreten. mehr lesen

17.01.2014

Publikation: DBFZ veröffentlicht aktualisiertes Monitoring zum Biokraftstoffsektor
Angesichts konstanten Wachstums im Verkehrssektor und gleichzeitig abnehmender fossiler Ressourcen gewinnen alternative Kraftstoffe zunehmend an Bedeutung. Das DBFZ hat pünktlich zum internationalen Fachkongress "Kraftstoffe der Zukunft" eine Neuauflage des DBFZ-Report Nr. 11 "Monitoring Biokraftstoffsektor" veröffentlicht. mehr lesen

06.01.2014

Fachgespräch diskutiert zu Stand und Perspektiven der Sächsischen Biogasbranche
Wie ist der aktuelle Stand der Biogasentwicklung in Deutschland, wo liegen weitere Potenziale und welche Auswirkungen wird die Gesetzeslage auf die zukünftige Entwicklung der Biogasbranche haben? Fragen, mit denen sich Biogasbetreiber und Bioenergieexperten am 29. Januar im Rahmen des ersten Biogas-Fachgesprächs im Jahr 2014 beschäftigen werden. Anmeldungen für diese Veranstaltung sind ab sofort per fachgespraeche(at)dbfz(dot)de möglich. mehr lesen