DeutschEnglisch

Ansprechpartner

Paul Trainer
Tel.: (0)341 2434-437
E-Mail

Katja Lucke
Tel.: (0)341 2434-119
E-Mail

Pressemitteilungen 2013

16.12.2013

Bioenergie zum Anfassen: DBFZ präsentiert sich mit Mitmachexponaten auf der IGW 2014
Zum vierten Mal präsentiert sich das Deutsche Biomasseforschungszentrum im Rahmen der Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 17. bis 26. Januar 2014 auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Unter dem Motto "Bedarfsgerechte Strombereitstellung" und "Nachhaltigkeit von Bioenergie" stellt sich in Halle 23a der DBFZ-Forschungsbereich Bioenergiesysteme vor und lädt mit spannenden Exponaten zum Mitmachen und Kennenlernen der Bioenergie ein. mehr lesen

12.12.2013

Differenzierte Bewertung von Energiepflanzen im Rahmen der EEG-Diskussion erforderlich
In der aktuellen Diskussion zur Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird sich die Zukunft der energetischen Verwertung von Biomasse entscheiden. Zentrale Punkte sind die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen für die Energiebereitstellung, der Beitrag von Bioenergie zum neuen Energiesystem und die Kosten der Bioenergie. Die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen unter nachhaltigen Bedingungen ist weiterhin notwendig, um den erreichten Entwicklungsstand zu sichern und den Anlagenbestand für zukünftige Herausforderungen fit zu machen, kommentiert das DBFZ. mehr lesen

05.12.2013

Publikation: DBFZ-Report Nr. 18 zur "Kleintechnischen Biomassevergasung" erschienen
Im Rahmen der DBFZ-Schriftenreihe "DBFZ-Report" hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum einen umfassenden Bericht zum Thema "Kleintechnische Biomassevergasung - Option für eine nachhaltige und dezentrale Energieversorgung" veröffentlicht. Die Publikation ist im Internet unter der Adresse www.dbfz.de als Download oder als kostenfreie Printversion verfügbar. mehr lesen

18.11.2013

Leipziger Biogas-Fachgespräch diskutiert zum Thema "Substrat- und Anlagenmanagement"
Welche Substrate können in Biogasanlagen eingesetzt werden, wie müssen Anlagen gefahren werden, um eine möglichst optimale Biogasqualität zu erreichen und wie kann ein sachgerechter Umgang mit  Gärresten aussehen? Fragen, die von Experten und Praktikern am 4. Dezember im Rahmen des Leipziger Biogas-Fachgespräches am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) thematisiert und diskutiert werden sollen. Anmeldungen sind ab sofort unter fachgespraeche(at)dbfz(dot)de möglich. mehr lesen

08.11.2013

Leipziger Fachgespräch am 27. November erörtert Zertifizierung im Biokraftstoffbereich
Die 36. Verordnung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zur Durchführung der Regelungen der Biokraftstoffquote (36. BImSchV) warf viele Fragen für die weitere Zertifizierung von Biokraftstoffen auf. Durch diese Gesetzesänderung werden zunehmend Rest- und Abfallstoffe biogenen Ursprungs zur Kraftstoffproduktion eingesetzt und Akteure aus der Abfallwirtschaft in die Biokraftstoffproduktion einbezogen. Das Biokraftstoff-Fachgespräch am 27. November 2013 widmet sich daher dem Thema "Zertifizierung im Biokraftstoffbereich – Theorie und Erfahrungen in der Praxis". mehr lesen

29.10.2013

DBFZ entwickelt mobile Miniaturanlage zum Katalysatorentest an Bioenergieanlagen
Im Rahmen des vom BMU geförderten Kooperationsprojektes "REMISBIO - Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen von Biogasanlagen"  verfügt das DBFZ seit Oktober 2013 über eine mobile Miniaturanlage zum Katalysatorentest an Verbrennungsanlagen auf Basis Bioenergie. Mit der Anlage können im Rahmen des REMISBIO-Vorhabens zu entwickelnde Katalysatoren unter realen Bedingungen getestet werden. Perspektivisch soll die mobile Anlage auch externen Biogasanlagenbetreibern, Katalysatorherstellern und anderen Interessenten zugänglich gemacht werden. mehr lesen

25.10.2013

Alternativ heizen - DBFZ untersucht energetische Nutzung von jordanischen Olivenresten
In Jordanien werden jährlich zwischen 100.000 und 200.000 Tonnen Oliven zur Olivenölproduktion eingesetzt. Schätzungen zufolge fällt hierbei mindestens 25 % dieser Menge als Rückstand an und kann energetisch genutzt werden. Im Rahmen eines Promotionsvorhabens des jordanischen Gastwissenschaftlers Mathhar Bdour wird am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) untersucht, wie die Nutzung von derartigen Reststoffen in Verbrennungsanlagen realisiert werden kann. mehr lesen

23.10.2013

Studien zu afrikanischen Biomassepotenzialen weisen enorme Schwankungsbreiten auf
Die Entwicklung und der Aufbau einer nachhaltigen und sicheren Energieversorgung zählen zu den großen Herausforderungen in Entwicklungsländern. Die gegenwärtige und zukünftige Ressourcenverfügbarkeit wird innerhalb von wissenschaftlichen Studien jedoch sehr unterschiedlich bewertet. Im Auftrag der International Renewable Energy Agency (IRENA) hat das DBFZ verschiedene Studien zu afrikanischen Biomassepotenzialen mit dem Ziel analysiert, die Gründe für die z.T. erheblichen Unterschiede zu ermitteln. Die englischsprachige Studie „Biomass Potential in Africa“ ist in der Projektdatenbank unter www.dbfz.de verfügbar. mehr lesen

21.10.2013

Potenzial von Stroh im Energiemix bisher unterschätzt
Stroh aus der Landwirtschaft könnte im zukünftigen Energiemix Deutschlands eine wichtige Rolle spielen. Bisher wird es von allen Bioreststoffen noch am wenigsten genutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ). Demnach könnten von den insgesamt 30 Millionen Tonnen Stroh, die jährlich in Deutschland anfallen, zwischen 8 und 13 Millionen Tonnen nachhaltig zur Strom- oder Kraftstoffproduktion genutzt werden. Mit diesem Potenzial könnte man zum Beispiel 1,7 bis 2,8 Millionen Durchschnittshaushalte mit Strom und gleichzeitig 2,8 bis 4,5 Millionen Haushalte mit Wärme versorgen. Diese Ergebnisse unterstreichen den möglichen Beitrag von Stroh innerhalb der erneuerbaren Energieträger, schreiben die Wissenschaftler im Fachjournal Applied Energy. mehr lesen

18.10.2013

Fachgespräch Feste Biomasse behandelt am 5. November das Thema "Miscanthus"
Festen Biomassen kommt bei der Energiebereitstellung aus erneuerbaren Energien eine bedeutende Rolle zu. Bei der Endenergie wie Strom, Wärme und Kraftstoffe erreichte die Biomasse im Jahr 2012 auf nationaler Ebene einen Anteil von über 65 % an der gesamten Energieerzeugung aus Erneuerbaren Energien. Hierbei wurden nahezu 60 % durch biogene Festbrennstoffe bereitgestellt. Das Fachgespräch am 5. November widmet sich in diesem Zusammenhang der C4-Nutzpflanze Miscanthus, die als Vertreter der festen Biomassen einen wesentlichen Teil zur Steigerung dieses Anteils beitragen kann. mehr lesen

18.10.2013

Biogas-Fachgespräch am 6. November gibt Antworten zum Thema "Effizienzsteigerung"
Vor dem Hintergrund eines steigenden Kostendruckes und hohen Umweltanforderungen müssen für eine maximale Ertragsleistung von Biogasanlagen alle Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung voll ausgeschöpft werden. Sowohl Anlagenhersteller wie auch Anlagenbetreiber suchen nach geeigneten Maßnahmen in der gesamten Prozesskette, die den Anteil der nutzbaren Endenergie erhöhen und die Verluste reduzieren. Dabei stehen Modifikationen und Ergänzungen der Anlagentechnik, sowie das Anlagenmanagement im Vordergrund. Das erste Biogas-Fachgespräch des Jahrgangs 2013/2014 widmet sich daher dem Thema "Effizienzsteigerung". mehr lesen

25.09.2013

Energieholz hilft Artenvielfalt
Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes "Biodiversität und Energieholz" zeigt, wie die Nutzung Erneuerbarer Energien und der Schutz der Natur verknüpft werden können. Den Erhalt der Artenvielfalt und den Klimaschutz miteinander zu verbinden – das war und ist die Idee des 6-jährigen Forschungsprojektes "Biodiversität und Energieholz" der Naturstiftung David, welches in Erfurt seinen Abschluss fand. Rund 70 Fachleute aus Politik, Forschung und Verwaltung diskutierten im Thüringer Landtag die Projektergebnisse und die daraus abgeleiteten Vorschläge für die Umsetzung in die Praxis. mehr lesen

16.09.2013

NEU e.V. und DBFZ eröffnen Innovationszentrum für Bioenergie an der Torgauer Straße
Mit der Enthüllung des offiziellen Logos haben das Netzwerk Energie & Umwelt e.V. und das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) am 16. September die Einweihung des Innovationszentrums für Bioenergie vorgenommen. Damit wurde der Grundstein für eine dauerhafte und einfache Integration von kleinen und mittelständischen Unternehmen in die Bioenergieforschung am Wissenschaftspark gelegt und zur weiteren Etablierung Leipzigs als führender Bioenergiestandort beigetragen. mehr lesen

29.08.2013

DBFZ-Report untersucht Konversionspfade zur Energiegewinnung aus halmartigen Grüngut
Im Rahmen des Projekts „Grünlandenergie Havelland“ untersuchte das Deutsche Biomasseforschungszentrum in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e. V. und der Bosch & Partner GmbH am Beispiel der Modellregion Havelland mögliche Konversionspfade zur Energiegewinnung von halmgutartigem Grüngut. Die Studie ist als DBFZ-Report Nr. 17 im PDF-Format auf der Webseite des DBFZ oder als kostenfreie Printversion über info(at)dbfz.de zu beziehen. mehr lesen

22.08.2013

Fachgespräch "Feste Biomasse" am 5. September zum Thema "Energetische Nutzung von Landschaftspflegematerial"
Welche Bedeutung hat Landschaftspflegematerial als erneuerbare Energiequelle, wie lässt sich Ökonomie mit Ökologie vereinen und welche Konzepte sind dafür notwendig? Das Fachgespräch zum Thema "Energetische Nutzung von Landschaftspflegematerial" findet am DBFZ in der Torgauer Straße 116 in Leipzig statt. Anmeldungen werden ab sofort unter der Adresse fachgespraeche(at)dbfz(dot)de entgegen genommen. mehr lesen

15.08.2013

Publikation: DBFZ veröffentlicht Report zu energetischen Nutzungspfaden von Mikroalgen
Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsvorhabens haben die Hochschule Lausitz, die Technische Universität Bergakademie Freiberg sowie das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) die möglichen stofflichen und energetischen Nutzungspfade für Mikroalgen untersucht und bewertet. Der englischsprachige Abschlussbericht des Vorhabens ist als DBFZ-Report 16 nun kostenfrei über die Webseite des DBFZ (www.dbfz.de) als PDF oder in gedruckter Form erhältlich. mehr lesen

30.07.2013

Erfolgreiche Akkreditierung: Emissionskompetenz des DBFZ bestätigt
Die Arbeit an emissionsmindernden Maßnahmen im Bereich Biomasseverbrennung zählt zu den wesentlichen Schwerpunkten bei der Suche nach nachhaltigen und bedarfsgerechten Lösungen zur energetischen Biomassenutzung. Im Bereich der „Ermittlung von anorganischen gas- oder partikelförmigen Luftinhaltsstoffen bei Emissionen“ wurde dem Team um den Leiter der Prüfstelle Dr. Justus von Sonntag nun die offizielle Akkreditierung als Prüflabor durch die deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS erteilt. mehr lesen

15.07.2013

Wettbewerb zum Neubau des Technikums für das Deutsche Biomasseforschungszentrum in Leipzig entschieden
In einem interdisziplinären Realisierungswettbewerb für das Technikum des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) gewannen das Architekturbüro Schulz und Schulz aus Leipzig mit dem Büro Medien, Licht, Technik Ingenieure GmbH den ersten Preis. Das Technikum soll ab 2014 auf dem Grundstück des DBFZ an der Torgauer Straße (Leipzig-Schönefeld) errichtet werden. mehr lesen

10.07.2013

DBFZ veröffentlicht Studie zu Wasserstoff auf Basis von Biomasse
Der global steigende Energiebedarf und wachsendes Mobilitätsbewusstsein verlangen im Transportsektor verstärkte Anforderungen an eine nachhaltige Bereitstellung von Energieträgern. Im Zusammenhang mit einer brennstoffzellenbasierten Mobilität stellt die Produktion von Wasserstoff auf der Basis von Biomasse einen wichtigen Bereitstellungpfad dar. In einer Studie hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum verschiedene Bereitstellungsrouten für Biowasserstoff identifiziert, analysiert und bewertet. Die Studie ist jetzt in der Projektdatenbank des DBFZ verfügbar. mehr lesen

03.07.2013

Startschuss für grüne Kohle – Innovative HTC-Demonstrationsanlage in Halle eröffnet
Nach 2,5 Jahren Laufzeit hat die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH (HWS) gemeinsam mit dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) am Montag, den 1. Juli eine innovative Demonstrationsanlage zur Herstellung von hochwertigen Brennstoffen aus Bioabfällen durch hydrothermale Carbonisierung (HTC) eingeweiht. Das Forschungsvorhaben "Integrierte Verwertungsanlage und Strategie für kommunale Biomasse – HTC Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft" wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) initiierten Förderprogramms "Energetische Biomassenutzung" bearbeitet. mehr lesen

10.06.2013

Leipziger Biomasseforschung vor Ort erleben - DBFZ veranstaltet "Tag der offenen Tür"
Das Deutsche Biomasseforschungszentrum an der Torgauer Straße öffnet am Samstag, den 6. Juli 2013 ganztägig seine Pforten. Experten und Neulinge in Sachen Bioenergie sind eingeladen, sich von 10:00 bis 17:30 Uhr über den aktuellen Stand der Bioenergieforschung zu informieren, verschiedenen Vorträgen zu lauschen und sich in den technischen Laboren des Leipziger Forschungszentrums umzusehen. mehr lesen

29.05.2013

Die brasilianische Forschungsanstalt EMBRAPA eröffnet mit Unterstützung des DBFZ das erste Biogaslabor in Santa Catarina, Brasilien
Als einer der größten Agrarproduzenten weltweit verfügt Brasilien über zahlreiche landwirtschaftliche Reststoffe und Abfälle, die für die Biogasproduktion genutzt werden könnten. Allerdings fehlt es an technischem Know-how und der wissenschaftlichen Infrastruktur, um effiziente Biogasanlagen betreiben und optimieren zu können. Um dies zu beheben, hat der Gouverneur des südbrasilianischen Bundesstaats Santa Catarina, Raimundo Colombo, am 27. Mai 2013 eines der ersten Biogaslabore in Brasilien eröffnet. mehr lesen

13.05.2013

Neuentwicklung: Verbundvorhaben "DBU NEKO" entwickelt schadstoffarmen Kaminofen
Im von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Verbundvorhaben "DBU NEKO" werden derzeit neuartige Katalysatoren entwickelt, durch die gesundheitsrelevante Schadstoffe aus Verbrennungsprozessen in Kaminöfen bereits in der Bildungsphase verringert werden können. mehr lesen

03.05.2013

Jahresbericht 2012 des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) ist erschienen
Der aktuell erschienene Jahresbericht des DBFZ bietet einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten des Jahres 2012 und zeigt die Vielfalt der wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der energetischen Biomassenutzung anhand zahlreicher aktueller Arbeits- und Projektergebnisse. Darüber hinaus bietet die Broschüre eine Übersicht über personelle, organisatorische und infrastrukturelle Entwicklungen der Leipziger Forschungseinrichtung. mehr lesen

22.04.2013

Biokraftstoff-Fachgespräch am 15. Mai 2013 zum Thema "Reststoffbasierte Biokraftstoffe“
Die Diskussion um die Nutzungskonkurrenz von Nahrungsmitteln und die indirekte Landnutzungsänderung ist ein aktuelles Thema, welches mit Biokraftstoffen in Verbindung gebracht wird. Infolgedessen stehen Biokraftstoffe aus Rest- und Abfallstoffen zunehmend im wissenschaftlichen und politischen Fokus. Das Biokraftstoff-Fachgespräch am 15. Mai 2013 widmet sich vor diesem Hintergrund dem Thema „Reststoffbasierte Biokraftstoffe“. mehr lesen

15.04.2013

Letztes Biogas-Fachgespräch 2012/2013 behandelt das Thema "Flexible Stromerzeugung"
Wie lassen sich Biogasanlagen möglichst flexibel betreiben und welche technischen Innovationen lassen sich dabei nutzen? Fragen, die unter dem Thema „Flexible Stromerzeugung“ im Rahmen des Biogas-Fachgespräches am 17. April präsentiert und diskutiert werden. mehr lesen

02.04.2013

Forschungsvorhaben zur "Entwicklung hydrothermal hergestellter flüssiger Energieträger aus Biomasse" ist gestartet
Im Rahmen des Förderprogrammes "BioProFi" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den nächsten drei Jahren die Erforschung der besseren Nutzung von feuchter Biomasse. Das Anfang  2013 gestartete Forschungsprojekt "Entwicklung hydrothermal hergestellter flüssiger Energieträger aus Biomasse" läuft bis Dezember 2015 unter der Projektleitung des DBFZ. mehr lesen

28.03.2013

Kooperation des Deutschen Biomasseforschungszentrums mit Schweden trägt Früchte
Mit einem gemeinsamen Forschungsvorhaben zur kosten- und energieeffizienten Biomethanproduktion sowie einem bilateralen Workshop hat das DBFZ seine bestehenden Kontakte zum schwedischen JTI (Swedish Institute of Agricultural and Environmental Engineering) mit Beginn des Jahres 2013 weiter ausbauen und festigen können. mehr lesen

18.03.2013

DBFZ veröffentlicht Studie zu Wasserstoff auf Basis von Biomasse
Der global steigende Energiebedarf und wachsendes Mobilitätsbewusstsein verlangen im Transportsektor verstärkte Anforderungen an eine nachhaltige Bereitstellung von Energieträgern. Im Zusammenhang mit einer brennstoffzellenbasierten Mobilität stellt die Produktion von Wasserstoff auf der Basis von Biomasse einen wichtigen Bereitstellungpfad dar. In einer Studie hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum verschiedene Bereitstellungsrouten für Biowasserstoff identifiziert, analysiert und bewertet. Die Studie ist unter www.dbfz.de verfügbar. mehr lesen

15.03.2013

Fachgespräch am 20. März diskutiert Technologien für die Biomethananlagen der Zukunft
Welche Technologien werden derzeit eingesetzt und welche haben das Potential sich in Zukunft zu etablieren? Was sind die neuesten Entwicklungen? Darüber diskutieren die Experten des vorletzten Biogas-Fachgespräches im Jahrgang 2012/2013, das am 20. März 2013 am Deutschen Biomasseforschungszentrum stattfindet. mehr lesen

27.02.2013

International Biomass Conference 2013 – Jetzt mit Frühbucherrabatt anmelden!
Die diesjährige Jahrestagung des Deutschen Biomasseforschungszentrums steht unter dem Motto "Erfahrungen mit Bioenergie in Brasilien und Deutschland". Die Konferenz am 5./6./7. Juni 2013 soll den Austausch zwischen Vertretern aus Wissenschaft, Industrie und Verwaltung beider Länder fördern, um im Bereich der angewandten Forschung gemeinsame Konzepte für eine nachhaltige Bioenergiebereitstellung entwickeln und umsetzen zu können. mehr lesen

25.02.2013

DBFZ und NEU e.V. planen Innovationszentrum für Bioenergie
Das Deutsche Biomasseforschungszentrum und der Clusterverein Netzwerk Energie & Umwelt (NEU) beabsichtigen den Aufbau eines Innovationszentrums im Bereich Bioenergie in Leipzig. Damit wird die Strategie des zielgerichteten Schnittstellenmanagements zwischen Forschung und Wirtschaft fortgesetzt. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) soll mit dem Innovationszentrum die Attraktivität eigener Produkt-, Verfahrens- oder Dienstleistungsentwicklung erhöht werden. mehr lesen

20.02.2013

Bundesländer-Potenzialatlas "Bioenergie" unter Mitwirkung des DBFZ in Berlin präsentiert
Der neu erschienene Bundesländer-Potenzialatlas "Bioenergie" der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeigt detailliert die Möglichkeiten und Potenziale der Bundesländer zur energetischen Nutzung von Biomasse auf und will dazu anregen, eigene Energiepläne und regional integrierte Bioenergie-Konzepte vor Ort zu entwickeln. Der Atlas basiert zu großen Teilen auf Daten des DBFZ und wurde in Berlin jetzt unter Anwesenheit der beteiligten Institutionen offiziell vorgestellt. mehr lesen

20.02.2013

Fachgespräch vor Ort: Praktikertag am 27. Februar in der Agrargenossenschaft Hohenroda
Die Organisatoren der Biogas-Fachgespräche bieten Fachleuten und interessierten Besuchern am 27. Februar 2013 die Möglichkeit, sich eine Biogasanlage vor Ort anzuschauen. Als Partner für den Praktikertag konnte die Agrargenossenschaft Hohenroda eG gewonnen werden. mehr lesen

07.02.2013

DBFZ startet Betreiberumfrage für die wissenschaftliche Untersuchung des Erneuerbare-Energien-Gesetz 2012 (EEG)
Im Rahmen des aktuellen Monitoringvorhabens „Wissenschaftliche Vorbereitung und Begleitung der EEG-Monitoringberichte und des EEG-Erfahrungsberichtes für die Stromerzeugung aus Biomasse (Vorhaben II a Biomasse)“ hat das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) seine jährliche, deutschlandweite Befragung von Betreibern von Biogas- und Biomethananlagen, Biomasseheiz-kraftwerken, Holzvergasern sowie Pflanzenöl-BHKW´s gestartet. mehr lesen

04.02.2013

DBFZ startet auf der enertec in den dritten Jahrgang des Fachgesprächs "Feste Biomasse"
Mit zahlreichen Vorträgen im Rahmen des Forums Bioenergie auf der Fachmesse für Energieerzeugung, Energieverteilung und Speicherung (enertec) präsentierten sich Wissenschaftler des DBFZ vom 29. bis 31. Januar 2013 in der Neuen Messe Leipzig. Der Messeauftritt des DBFZ stellte zudem die Jahresauftaktveranstaltung der Fachgesprächsreihe "Feste Biomasse" dar, die vom Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ), dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und der Sächsischen Energieagentur (saena) gemeinsam veranstaltet wird. mehr lesen

18.01.2013

Das DBFZ und das BMU‐Förderprogramm "Energetische Biomassenutzung" präsentieren sich auf der Messe enertec/TerraTec 2013
Die Leipziger Messe wird durch die Fachmessen enertec/TerraTec und durch die Jahrestagung des Fachverbandes Biogas e. V. vom 29. bis 31. Januar 2013 zu einem Drehkreuz der internationalen Energie- und Umweltbranche. Unter den 800 Ausstellern stellen sich auch das Deutsche Biomasseforschungszentrum und das BMU-Förderprogramm „Energetische Biomassenutzung“ in Halle 4 am Stand A 32-03 vor. mehr lesen

17.01.2013

Prof. Dr. mont. Michael Nelles bis 2017 zum wissenschaftlichen Geschäftsführer berufen.
Im Juni 2012 hat Prof. Dr. mont. Michael Nelles (46) die wissenschaftliche Geschäftsführung des DBFZ kommissarisch übernommen und wurde nun vom Gesellschafter, dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, für die nächsten 5 Jahre zum wissenschaftlichen Geschäftsführer berufen mehr lesen

11.01.2013

Das DBFZ präsentiert sich mit dem Thema „Biokraftstoffe“ auf der Grünen Woche in Berlin
Bereits zum dritten Mal ist das Deutsche Biomasseforschungszentrum mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. Am Messestand des DBFZ in Halle 23A geht es vom 18. bis 27. Januar 2013 rund um das Thema „Biokraftstoffe“. mehr lesen

10.01.2013

Fachgespräch: Hirse und Zuckerrübe als alternative Energiepflanzen zur Biogasproduktion?
Was bringen Hirse und Zuckerrübe als alternative Energiepflanzen und wie können diese sinnvoll für die Biogasproduktion angebaut und eingesetzt werden? Dies sind nur zwei der Themen des kommenden Biogas-Fachgespräches unter dem Motto „Betriebsmanagement“, mit dem das DBFZ am 23. Januar 2013 ins neue Jahr startet. mehr lesen