Ansprechpartner

Fachlich:
Dr. Franziska Müller-Langer
Tel.: +49 (0)341 2434-423
E-Mail

Dr. Marco Klemm
Tel.: +49 (0) 341 2434-537
E-Mail

Romann Glowacki
Tel.: +49 (0) 341 2434-464
E-Mail

Organisatorisch:
Katja Lucke
Tel.: +49 (0)341 2434-119
E-Mail

Martin Hartmann-Schüler
Tel.: +49 (0)341 2434-545
E-Mail


Veranstalter:









Flyer Innovationsforum


Gefördert durch:


im Programm:



HTP-Fachforum 2017 | Call for Papers & Posters

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) veranstaltet am 12. und 13. September 2017 das HTP-Fachforum „Hydrothermale Prozesse zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung“, das an mehrere Veranstaltungen zu diesem Thema anknüpft. Für die Ausgestaltung des Programmes rufen wir hiermit zum Call for Papers & Posters auf und laden Interessenten aus Wissenschaft und Wirtschaft herzlich ein, sich zu beteiligen! Im Mittelpunkt des Forums steht die gesamte Wertschöpfungskette der hydrothermalen Umwandlung –  angefangen von den Ausgangsstoffen, den Prozessen und deren technologische Umsetzung, den Produkten und die jeweils damit verbundenen Rand- und Rahmenbedingungen.

Themenfelder  

  • Hydrothermale Prozesse zur Herstellung fester, flüssiger und gasförmiger Energie- und Kohlenstoffträger
  • Hydrothermale Erzeugung von Grund- und Feinchemikalien
  • Hydrothermale Verfahren in Produktionsprozessen
  • Reaktoren und Anlagen für hydrothermale Umwandlungen (inkl. Fragestellungen zu Mess- und  Regelungstechnik, Material und Korrosion in Anlagen)
  • Anforderungen an unterschiedliche Ausgangsstoffe und hydrothermal erzeugte oder erzeugbare Produkte
  • Behandlung kommunaler und industrieller Abwässer und Abfälle mittels Hydrothermaler Prozesse
  • Rahmenbedingungen (Politik, Genehmigungsrecht, Marktsituation, etc.)
  • Ökonomische, ökologische und sozioökonomische Bewertung hydrothermaler Prozesse
  • Biomasseumwandlung in alternativen polaren Reaktionsmedien, z.B. polaren organischen Lösungsmitteln, Ionischen Flüssigkeiten und Salzschmelzen.

Bitte reichen Sie Ihr Bewerbungsformular bis zum 1. Mai 2017 per E-Mail an htp-inno@dbfz.de ein. Das Formular finden Sie hier. Akzeptierte Abstracts erscheinen im Tagungsreader, im Anschluss an das HTP-Fachforum. Vorträge sollten eine Dauer von 30 Minuten (inkl. Diskussionszeit) nicht überschreiten. Für akzeptierte Poster ist neben einer Posterausstellung  eine Kurzvorstellung (3 Minuten, eine Folie) vorgesehen.

Hintergrund:

Hydrothermale Prozesse (HTP) wandeln wasserreiche, biogene Reststoffe in flüssige, feste oder gasförmige Kohlenstoffträger um. Ihre weiterveredelten Produkte weisen ein weites Anwendungspotenzial auf. Für eine bio-basierte Wirtschaft können hydrothermale Prozesse eine Schlüsseltechnologie bilden.


Call for Papers & Posters