Falls diese Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Forschung für die Energie der Zukunft - DBFZ

Sehr geehrter Abonnent,

Wir freuen uns, Ihnen mit Beginn des neuen Jahres den vierten elektronischen Newsletter des Deutschen BiomasseForschungsZentrums (DBFZ) zu übermitteln. In diesem Newsletter möchten wir Sie wieder über interessante Nachrichten, Events und neue Entwicklungen aus unserem Forschungszentrum unterrichten. Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.dbfz.de

Themen dieser Ausgabe:

  • Anmeldestart zur International Biomass Conference 2012
  • Workshop "MixBioPells" am 22. Februar 2012
  • DBFZ unterstützt Verordnung zur Produktion und Vermarktung von Biomethan
  • DBFZ Kompetenzfelder haben ihre Arbeit aufgenommen
  • Das DBFZ wird Forschungspartner
  • Das DBFZ auf der Internationalen Grünen Woche - IGW 2012
  • DBFZ, UFZ und HHL begleiten den Spitzencluster "BioEconomy"

Anmeldestart zur International Biomass Conference 2012

Unter dem Titel "Demand Driven Electricity supply from Biomass - focus: combined heat and power production" veranstaltet das Deutsche BiomasseForschungsZentrum (DBFZ) in Zusammenarbeit mit der IZES gGmbH (Institut für ZukunftsEnergie-Systeme) am 24. und 25. April 2012 die englischsprachige "International Biomass Conference" (IBC Leipzig 2012) in Leipzig. Anmeldung jetzt unter www.ibc-leipzig.de

Workshop "MixBioPells" am 22. Februar 2012

Ziel des vom DBFZ und den regionalen Industriepartnern RLP Agroscience GmbH, Pusch AG und Envitec Biogas AG organisierten Workshops ist es - neben technischen und ökonomischen Aspekten - auch Erfahrungen und genehmigungsrechtliche Fragestellungen im Rahmen einer Expertenbefragung zu erörtern und zu diskutieren. Weitere Informationen finden Sie im [Veranstaltungsflyer] und auf der Projekt-Homepage unter www.mixbiopells.eu

DBFZ unterstützt Verordnung zur Produktion und Vermarktung von Biomethan

In Luxemburg wurde Ende Dezember 2011 eine großherzogliche Verordnung in Kraft gesetzt, welche die Produktion, die Einspeisevergütungen und die Vermarktung von Biogas in das Erdgasnetz regelt. Das DBFZ hat ausgehend von den Erfahrungen in Deutschland das Luxemburgische Wirtschafts- und Aussenhandelsministerium in diesem Prozess von der Idee bis zur In-Kraft-Setzung maßgeblich beratend begleitet. [mehr lesen]

DBFZ Kompetenzfelder haben ihre Arbeit aufgenommen

In einem kontinuierlichen Prozess werden die aus Sicht des DBFZ wesentlichen Schwerpunktthemen der Bioenergienutzung identifiziert und abhängig von den bestehenden Kenntnissen und Erfahrungen am DBFZ und der Ausrichtung der nationalen und internationalen Forschungslandschaft ganzheitlich bearbeitet. Dieser Ansatz sichert herausragende wissenschaftliche Leistungen und eine hochaktuelle Beratungskompetenz für Politik und Wirtschaft [mehr lesen]

Das DBFZ wird Forschungspartner

Das DBFZ wird Forschungspartner bei der Weiterentwicklung des Bioenergiesektors in der Russischen Föderation. Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin, wissenschaftlicher Geschäftsführer des DBFZ, Vladimir Baskov, stellvertretender Leiter der Russischen Energieagentur (REA) und Alexander Terekhov, Direktor der Staatlichen Energieservice Unternehmen (FESCO) unterzeichneten einen entsprechenden Rahmenkooperationsvertrag. [mehr lesen]

Das DBFZ auf der Internationalen Grünen Woche - IGW 2012

Das DBFZ und die Programmbegleitung des BMU-Förderprogramms "Energetische Biomassenutzung" waren vom 20.-29. Januar mit zwei Informationsständen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. Während sich am DBFZ-Stand in Halle 23A alles um die Energiegewinnung aus Biomasse drehte, präsentierte die Programmbegleitung aktuelle Forschungsvorhaben aus dem BMU-Förderprogramm. [mehr lesen]

DBFZ, UFZ und HHL begleiten den Spitzencluster "BioEconomy"

"BioEconomy" ist einer der fünf Gewinner des 3.vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgeschriebenen Spitzencluster-Wettbewerbes und konzentriert sich auf die integrierte stoffliche und energetische Nutzung von Non-Food Biomasse zur Erzeugung von Werkstoffen, Chemikalien, Energieträgern und Produkten aus neuen Materialien. Dafür verbindet der Cluster alle für die Bio-Ökonomie relevanten Industriebereiche in Mitteldeutschland. [mehr lesen]

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen alles Gute bis zum nächsten Mal!

Kontakt:

DBFZ - Deutsches BiomasseForschungsZentrum gemeinnützige GmbH
Torgauer Str. 116
D - 04347 Leipzig

Antje Sauerland (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Telefon: +49 (0)341 2434-119
Telefax: +49 (0)341 2434-133
E-Mail: antje.sauerland(at)dbfz.de
Internet: www.dbfz.de



Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Biomasseforschungszentrum | Impressum
Sie möchten diesen Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier oder senden Sie uns eine E-Mail.