DeutschEnglisch

Monitoringbericht

Seit Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) am 1. August 2000 wird im Rahmen von Monitoring-Projekten die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse verfolgt. [mehr]

Kalender

November - 2018
M D M D F S S
  01 02 03 04
05
06
07
08 09 10 11
12 13
14
15
16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26
27
28
29 30  

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie hier den regelmäßigen Newsletter des DBFZ

Zum Anmeldeformular

Workshop AD+

Anmeldung

Workshop „Innovationsplattform Anaerobe Prozesse - AD+" am 17.05.2018 in Leipzig

+++

Sehr geehrte Damen und Herren,

es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass der Workshop "Innovationsplattform Anaerobe Prozesse - AD+" am 17.05.2018 in Leipzig aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden muss. Einige Interessenten hatten bereits im Vorfeld ihr Interesse gezeigt, mussten aber aufgrund von Parallelterminen oder anderen Gründen absagen.

Da uns das Thema "Nachnutzung von Biogasanlagen" nach wie vor am Herzen liegt, werden wir ggf. in Zukunft direkt auf diejenigen unter Ihnen zukommen, die Ihren Wunsch an einer Teilnahme signalisiert haben.

+++

Hintergrund:

Für viele Biogasanlagen ist ein wirtschaftlicher Betrieb nach Auslaufen der EEG Förderperiode derzeit ungewiss. Die bedarfsgerechte Bereitstellung von Strom und Wärme im Rahmen einer Direktvermarktung stellt hier einen möglichen Ansatz dar. Dieser setzt aber immer massive Investitionen und Möglichkeiten der wirtschaftlichen Wärmenutzung voraus. Weiterhin bleibt das Produktspektrum auf den relativ günstigen Energieträger Methan beschränkt. Eine bisher weniger diskutierte Option stellt die Erweiterung oder Veränderung des Produktspektrums von Biogasanlagen dar. Dafür müssen neue Prozesse entweder in den Betrieb von Biogasanlagen integriert werden (z.B. innovative Nutzung Gärresten) oder auf die Nachnutzung der Biogasanlageninfrastruktur zur Bereitstellung neuer, hochwertiger Produkte ausgerichtet sein.
 
Ziel des Workshops:

Das Ziel des vom DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH geplanten Workshops ist die Identifikation und Entwicklung von Prozessen zur Erweiterung des Produkt- und/oder Dienstleistungsspektrums von Biogasanlagen außerhalb einer bedarfsgerechten Bereitstellung von Strom und Wärme im Rahmen der Direktvermarktung. Diese Ideen sollen in fortschreibungsfähigen Projektansätzen münden.

Sollte Sie bereits konkrete Ideen für derartige Nutzungskonzepte haben können Sie gern auf uns zukommen, wir versuchen diese dann in das Programm des Workshops einzubinden.
 
Vorläufige Agenda des Workshops (Agenda zum Download):

Agenda des Workshops
ZeitVortragReferent
09:30 UhrBeginn der VeranstaltungDr. Jan Liebetrau
09:30 – 09:45 UhrBegrüßung
09:45 – 10:15Einführungsvortrag „Hintergrund und Ziel der AD+ Innovationsplattform“Dr. Jörg Kretzschmar
10:15 – 12:00 UhrVorstellungsrunde der Teilnehmer (Institution / Schwerpunkte/ Erwartungen)
12:00 – 13:00 UhrMITTAGSPAUSE
13:00 – 14:00 UhrBrainstorming „Nachnutzungsoptionen für Biogasanlagen“ (World-Café Methode)
14:00 – 15:00 Uhr Priorisierung und Konkretisierung einzelner Optionen in Gruppenarbeit
15:00 – 15:30 UhrNachmittagspause
15:30 – 16:30 UhrVorstellung der entwickelten Projektideen zur Nachnutzung von Biogasanlagen
16:30  UhrEnde der Veranstaltung

Für den Workshop wird keine Teilnahmegebühr erhoben, allerdings muss das Mittagessen muss aufgrund geltender Rechtsbedingungen selbst finanziert werden. In der Kantine des Helmholtz Zentrum für Umweltforschung – UFZ (5 min Fußweg vom Veranstaltungsort) werden Tische für die Teilnehmer des Workshops reserviert.

Die Ergebnisse des Workshops werden allen Teilnehmern in aufbereiteter Form per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Veranstaltungsort:

Der Veranstaltungsort ist der KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ, Permoser Straße 15, 04318 Leipzig.

Informationen zum Veranstaltungsort, inkl. Wegbeschreibung finden sie unter folgenden Link: http://www.ufz.de/leipziger-kubus/index.php?de=34272

Sollten Sie Empfehlungen für Übernachtungsmöglichkeiten benötigen, kontaktieren Sie uns gern.