Falls diese Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Smart Bioenergy - Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Newsletter informieren wir Sie wieder kurz und knapp über neue Veröffentlichungen, kommende und vergangene Veranstaltungen sowie über ein neues Forschungsvorhaben und einen Preisträger aus dem Deutschen Biomasseforschungszentrum. Weitere Informationen finden Sie wie immer auf der Webseite des DBFZ unter www.dbfz.de sowie über twitter.com/dbfz_de.

Themen dieser Ausgabe:

  • DBFZ-Wissenschaftler Mathias Stur gewinnt den Biogas-Innovationspreis 2017
  • Neue Veröffentlichungen: DBFZ Report & Tagungsband
  • EU-Projekt DEMETER erforscht Innovationen in der Enzymherstellung
  • Handbuch zum Qualitätsmanagement von Holzhackschnitzeln veröffentlicht
  • TREC - Großes Potential für die Bioökonomie in Moldawien
  • Register now: 5th Inter Baltic Biogas Arena Workshop am 23./24. August 2017
  • Programm online: HTP-Fachforum "Hydrothemale Prozesse" am 12./13. September 2017
  • Final Call for Abstracts: 7. Statuskonferenz am 20./21.November 2017
  • Rückblick: 11. Rostocker Bioenergieforum am 22./23. Juni 2017

      DBFZ-Wissenschaftler Mathias Stur gewinnt den Biogas-Innovationspreis 2017

      Mit seinem Vortrag zum Thema "Entwicklung von technischen Maßnahmen zur Verbesserung des Gasmanagements von Biogasanlagen - ManBio" hat der DBFZ-Wissenschaftler Mathias Stur den diesjährigen Biogas-Innovationspreis der Deutschen Landwirtschaft im Bereich Forschung gewonnen. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird jährlich an Wissenschaftler vergeben, welche sich durch besondere Innovationen im Bereich Biogas hervorgetan haben. [mehr lesen]

      Neue Veröffentlichungen: DBFZ Report & Tagungsband

      Im jetzt veröffentlichten DBFZ Report Nr. 28 werden Potenziale zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Biogasanlagen aufgezeigt. Ein ebenfalls neu veröffentlichter Tagungsreader zur Veranstaltung "The Power of Standardisation - Innovationen durch Normen und Standards sichern und erfolgreich am Markt etablieren" gibt einen Überblick, welche Rolle Standardisierung und Normierung bei der Sicherung und Marktfähigkeit von Innovationen spielen. [Publikationen]

      EU-Projekt DEMETER erforscht Innovationen in der Enzymherstellung

      Eine effiziente Biomasseumwandlung, optimiert durch biochemische Substratvorbehandlung, erfordert die Verfügbarkeit von Enzymen, welche sich in der Praxis bewährt haben und im industriellen Maßstab hergestellt werden können. Ziel des EU-Projektes DEMETER ist die Optimierung der Enzymproduktion (Ertragssteigerung sowie Scale-up) und die Untersuchung des Einsatzes im Biogasprozess. [mehr lesen]

      Handbuch zum Qualitätsmanagement von Holzhackschnitzeln veröffentlicht

      Im Handbuch zum Qualitätsmanagement von Holzhackschnitzeln werden die Ergebnisse aus dem Verbundprojekt "qualiS" vorgestellt. Das mit Beteiligung des DBFZ erarbeitete Handbuch wurde von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) veröffentlicht und richtet sich an alle Unternehmen, Institutionen und Personen, die sich für eine optimierte und nachhaltige Bereitstellung von Holzhackschnitzeln interessieren. [Download]

      TREC - Großes Potential für die Bioökonomie in Moldawien

      Das Businesscentre in Cahul (Moldawien) empfing Anfang Juni 2017 eine Delegation aus Leipzig, um Kooperationsansätze im Themenfeld der biobasierten Wirtschaft zu entwickeln. Die Region im südlichen Teil Moldawiens verfügt über eine starke Agrarwirtschaft, Weinbau sowie eine gut entwickelte Lebensmittelindustrie. Gegenwärtig wird die Teilnahme an einem EU-Horizon 2020 Projekt vorbereitet, welches Geschäftsmodelle in der Bioökonomie promoten und implementieren soll. [Weitere Informationen] (Englisch)

      Kommende Veranstaltungen

      Register now: 5th Inter Baltic Biogas Arena Workshop am 23./24. August 2017

      The 5th Inter Baltic Biogas Arena (IBBA) workshop “High-value products from biogas systems – nutrient extraction and biorefinery approaches” takes place from August 23rd – 24th, 2017 at Poznań University of Technology, Poland and will focus on key issues in the field of biogas. The next event will be an opportunity to learn about and discuss current state-of-the-art and future possibilities for extracting and recycling nutrients as well as other high-value products from biogas processes. [Register now]

      Programm online: HTP-Fachforum "Hydrothemale Prozesse" am 12./13. September 2017

      Am 12./13. September 2017 findet das HTP-Fachforum "Hydrothermale Prozesse zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung" in der alten Essig-Manufactur Leipzig statt. Im Mittelpunkt steht die ganze Bandbreite der hydrothermalen Prozesse zur Herstellung fester, flüssiger und gasförmiger Energie- und Kohlenstoffträger sowie zur Erzeugung von Grund- und Feinchemikalien. Das Programm ist online, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! [Zum Programm]

      Final Call for Abstracts: 7. Statuskonferenz am 20./21. November 2017

      Unter dem Motto "Bioenergie. Flexibel und integriert in die nächste Epoche" veranstaltet das BMWi-Förderprogramm "Energetische Biomassenutzung" vom 20.-21. November 2017 die nunmehr 7. Statuskonferenz. Bioenergieexperten aus dem Förderprogramm und darüber hinaus sind herzlich aufgerufen, das Programm aktiv mitzugestalten und Abstracts für die zweitägige Konferenz in Leipzig schriftlich einzureichen. [mehr lesen]

      Vergangene Veranstaltungen

      Rückblick: 11. Rostocker Bioenergieforum am 22./23. Juni 2017

      Das 11. Rostocker Bioenergieforum am 22./23. Juni 2017 konzentrierte sich auf aktuelle Entwicklungen und Rahmenbedingungen, die vor allem durch die Änderung des EEG sowie den Erfordernissen der Energiewende geprägt sind. Daher standen im Fokus der diesjährigen Tagung die Auswirkungen der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie Konzepte, Forschungsarbeiten und technologische Entwicklungen der Bioenergie und Biomassebereitstellung, die zu höheren THG-Einsparungen führen. [mehr lesen]


      Wir bedanken uns für Ihr Interesse und verbleiben bis zum nächsten Mal!

      Kontakt:

      DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
      Torgauer Str. 116 
      D - 04347 Leipzig

      Paul Trainer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
      Telefon: +49 (0)341 2434-437 
      Telefax: +49 (0)341 2434-133 
      E-Mail: paul.trainer@dbfz.de
      Internet: www.dbfz.de




      Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Biomasseforschungszentrum | Impressum
      Sie möchten diesen Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier oder senden Sie uns eine E-Mail.