Themen

Im Mittelpunkt des anderthalb tägigen Fachforums steht die gesamte Wertschöpfungskette der hydrothermalen Umwandlung, angefangen bei den Ausgangsstoffen, über die Prozesse und deren technologische Umsetzung, bis hin zu den Produkten und den jeweils damit verbundenen Rand- und Rahmenbedingungen.

Die Veranstaltung adressiert dabei insbesondere folgende Themen:

  • Hydrothermale Prozesse zur Herstellung fester, flüssiger und gasförmiger Energie- und Kohlenstoffträger
  • Hydrothermale Prozesse in Klärschlammnutzung und Nährstoffrecycling
  • Hydrothermale Erzeugung von Grund- und Feinchemikalien
  • Hydrothermale Verfahren zur Bereitstellung von Funktionsmaterialien 
  • Hydrothermale Prozesse als Bestandteil moderner Bioraffineriekonzepte
  • Internationale Trends und Ergebnisse
  • Technische Gestaltung hydrothermaler Prozesse
  • Rahmenbedingungen (Politik, Genehmigungsrecht, Marktsituation, etc.) Ökonomische, ökologische und sozioökonomische Bewertung hydrothermaler Prozesse
  • Nutzung und Behandlung von Prozesswässern und anderen Nebenprodukten 

Veranstaltungssprache

Die Veranstaltung ist zweisprachig - Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung. Vorträge und Poster sind in beiden Sprachen möglich. Für Vorträge sind jeweils 20 Minuten Vortragszeit vorgesehen. Akzeptierte Abstracts erscheinen in den Tagungsunterlagen. Mit den freigegebenen Vortragsunterlagen wird im Nachgang ein Tagungsreader (ISSN-Nummer) erstellt. Für akzeptierte Poster ist neben der Posterausstellung eine Kurzvorstellung (maximal drei Minuten) im Rahmen des Vortragsprogramms vorgesehen. 

Zielgruppe

  • Institutionen und Entscheidungsträger aus der Wissenschaft und Forschung sowie Beteiligte aus der Agrar-, Energie- und Umweltpolitik
  • Fachleute aus regional und überregional ansässigen Unternehmen, Verbänden und Vereinen der Energiebranche
  • Vertreter aus der Industrie und Wirtschaft, kommunale und staatliche Einrichtungen sowie
    Wissenschaftler von universitären und außeruniversitären Einrichtungen

Vortrag einreichen

Bitte reichen Sie Ihr Abstract bis einschließlich 31. Mai 2010 über folgendes Formular ein. Die eingereichten Abstracts werden vom Programmkomitee begutachtet. Das Programmkomitee behält sich die Entscheidungen vor, einen eingereichten Beitrag zuzulassen oder abzulehnen. Alle akzeptierten Beiträge werden gleichberechtigt im Programm platziert.

Rahmenbedingungen zur Teilnahme am Call for Abstracts and Posters

Eine Veranstaltung lebt von ihren Themen und Inhalten, sowie durch die Menschen, die sie formen. Für die Ausgestaltung des Programmes rufen wir hiermit zum Call for Abstracts & Posters auf und laden Interessenten aus Wissenschaft und Wirtschaft herzlich ein, sich zu beteiligen!

In den Warenkorb Download
Zum Warenkorb hinzugefügt

Call for Abstracts & Posters

ANGABEN ZUM REFERENTEN

ANGABEN ZUM ABSTRACT

WICHTIGER HINWEIS

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass meine in das Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert sowie zum Zwecke der Kontaktaufnahme verarbeitet werden und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an presse@dbfz.de widerrufen kann.

EINVERSTÄNDNIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG

Sollte meine Einreichung vom Tagungsbeirat ausgewählt werden, erkläre ich mich hiermit einverstanden, dass Ergebnisse und Inhalte aus meinem Poster und/oder meiner Präsentation, durch die Deutsche Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH veröffentlicht werden können, sofern ich nicht im Voraus schriftlich Einspruch erhebe.