6. HTP-Fachforum "Hydrothermale Prozesse zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung"

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum veranstaltete am 25. und 26. November 2020 das 6. HTP-Fachforum „Hydrothermale Prozesse zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung“. Die Veranstaltung fand als rein virtuelles Event statt.

Themen

Im Mittelpunkt des anderthalb tägigen Fachforums stand die gesamte Wertschöpfungskette der hydrothermalen Umwandlung, angefangen bei den Ausgangsstoffen, über die Prozesse und deren technologische Umsetzung, bis hin zu den Produkten und den jeweils damit verbundenen Rand- und Rahmenbedingungen.

Die Veranstaltung adressierte dabei insbesondere folgende Themen:

  • Hydrothermale Prozesse zur Herstellung fester, flüssiger und gasförmiger Energie- und Kohlenstoffträger
  • Hydrothermale Prozesse in Klärschlammnutzung und Nährstoffrecycling
  • Hydrothermale Erzeugung von Grund- und Feinchemikalien
  • Hydrothermale Verfahren zur Bereitstellung von Funktionsmaterialien 
  • Hydrothermale Prozesse als Bestandteil moderner Bioraffineriekonzepte
  • Internationale Trends und Ergebnisse
  • Technische Gestaltung hydrothermaler Prozesse
  • Rahmenbedingungen (Politik, Genehmigungsrecht, Marktsituation, etc.) Ökonomische, ökologische und sozioökonomische Bewertung hydrothermaler Prozesse
  • Nutzung und Behandlung von Prozesswässern und anderen Nebenprodukten 

Veranstaltungssprache

Die Veranstaltung war zweisprachig - Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung.

Zielgruppe

  • Institutionen und Entscheidungsträger aus der Wissenschaft und Forschung sowie Beteiligte aus der Agrar-, Energie- und Umweltpolitik
  • Fachleute aus regional und überregional ansässigen Unternehmen, Verbänden und Vereinen der Energiebranche
  • Vertreter aus der Industrie und Wirtschaft, kommunale und staatliche Einrichtungen sowie
    Wissenschaftler von universitären und außeruniversitären Einrichtungen