Befragung zum Betrieb von Biomasseanlagen

Das DBFZ begleitet die Wirkung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) seit mehreren Jahren wissenschaftlich. Dafür wird auch in diesem Jahr eine Befragung von Biomasseanlagen hinsichtlich des Anlagenbetriebes und -bestandes durchgeführt. Im Ergebnis sollen die Erfahrungen aus der Praxis wissenschaftlich aufbereitet werden. Die Ergebnisse können zum einen dazu genutzt werden, den gesetzlichen Rahmen zur Förderung von Bioenergie weiterzuentwickeln, als auch die Entwicklungen im Bestand hinsichtlich technischer und umweltrelevanter Parameter darzustellen. Grundlage für die Untersuchungen und Empfehlungen ist eine Betreiberbefragung, für die wir Ihre Unterstützung benötigen.

Als Anlagenbetreiberin oder Anlagenbetreiber können Sie den Fragebogen ausfüllen und diesen an uns schicken. Alternativ können Sie die unten angegebenen Links zu den Onlinefragebögen nutzen.

Ihre Antworten behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Die erhobenen Daten werden ausschließlich in zusammengefasster Form für die wissenschaftlichen Ausarbeitungen verwendet. Wir versichern, dass persönliche und anlagenindividuelle Daten weder an Behörden noch an Unternehmen weitergegeben werden.

 

Biogas und Bioabfallvergärung

Fragebogen Biogas
Fragebogen Bioabfallvergärung
Limesurveybefragung (Onlineformular)

Ansprechpartnerin:
Nadja Rensberg
Tel.: +49 (0)341 2434-459
E-Mail

Biomethan

Fragebogen Biogasaufbereitungsanlage

Hinweis: Zur Beantwortung der Fragen nutzen Sie bitte die Funktion "Ausfüllen und unterschreiben" in Ihrem Adobe Acrobat Programm, bzw. "Texteingabe" im Foxit Reader!

Ansprechpartnerin:  
Velina Denysenko
Tel.: +49 (0)341 2434-440
E-Mail

Holzvergaser und Biomasse-HKW

Fragebogen Holzvergaser
Fragebogen Biomasse-HKW

Ansprechpartner:
Martin Dotzauer
Tel.: +49 (0)341 2434-385
E-Mail

Pflanzenöl-BHKW

Fragebogen Pflanzenöl-BHKW

Ansprechpartnerin:  
Velina Denysenko
Tel.: +49 (0)341 2434-440
E-Mail


Die erhobenen personenbezogenen Daten unterliegen dem Datenschutz und werden gemäß den Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet. Eine Zweckänderung kommt nur mit einer Einwilligung oder unter Beachtung des Art.6 Abs.4 DS-GVO in Betracht. Hinweise zu Grundsätzen der Datenverarbeitung am DBFZ, insbesondere zur Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Löschfristen, finden Sie in der Datenschutzerklärung.