DeutschEnglisch

Monitoringbericht

Seit Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) am 1. August 2000 wird im Rahmen von Monitoring-Projekten die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse verfolgt. [mehr]

Kalender

Februar - 2017
M D M D F S S
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
28
 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie hier den regelmäßigen Newsletter des DBFZ

Zum Anmeldeformular

Leipziger Biogas-Fachgespräche 2016 / 2017

"Branchengespräch Biogas2020+"

Das nächste Biogas-Fachgespräch unserer Veranstaltungsreihe "Leipziger Fachgespräche" findet am 28. Februar 2017 im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen statt. Zentrales Thema ist "Branchengespräch Biogas2020+".

Hintergrund
Biogas trägt wesentlich zum Klimaschutz bei. Zudem wirkt es als Systemdienstleister positiv auf die Sicherheit der Stromversorgung. Als Teil der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes hat sich Biogas etabliert, kann die Umwelt schützen und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten. Daher ist es erforderlich, Betreibern nach Ende der gesetzlichen Vergütungsdauer Perspektiven für den Weiterbetrieb der Anlagen aufzuzeigen.

Im Leipziger Biogas-Fachgespräch unter dem Titel „Branchengespräch Biogas 2020+“ am 28. Februar 2017 in Nossen werden richtungsweisende Lösungsvorschläge für Betreiber vorgestellt. Das betrifft die Nutzung von Strom im eigenen Betrieb, als auch die Direktvermarktung von Strom mittels wettbewerblicher Ausschreibungen unter Beachtung der Wärmelieferverpflichtungen bzw. effektivere Nutzung der anfallenden BHKW-Abwärme. Welchen Einfluss Naturschutzbelange auf den Biogasbetrieb haben und wie im Einzelfall  die Einstellung des Anlagenbetriebes die beste Lösung für den Landwirtschaftsbetrieb sein kann, wird ebenfalls dargestellt. Darüber hinaus geht es auch um das Thema Wertermittlung.

Agenda

28. Februar 2017, 13 bis ca. 16:45 Uhr

ZeitProgramm
13:00 UhrBegrüßung
Dr. Claudia Brückner (LfULG)
13:15 UhrWelche Perspektiven gibt es für die Biogasbranche nach dem EEG 2017? 
Mattes Scheftelowitz (DBFZ)
13:45 UhrEEG 2017 - Handlungsoptionen für Bestandsanlagen
Prof. Dr. Martin Maslaton (MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)
14:25 UhrPause
14:50 UhrAktuelle Wertermittlungsproblematik in Landwirtschaftsbetrieben mit Biogasanlage
Dr. Heinrich Karg (Sachverständiger Thüringen)
15:25 UhrDirektvermarktung von Strom unter Beachtung von Wärmespeicherung und -lieferung  ein Erlösmodell
Annette Keil (Energy2market GmbH)
15:50 UhrBiogas und EEG 2017  Nachhaltigkeitsaspekte aus Sicht des Naturschutzes
Dr. Christoph Strauß (Bundesamt für Naturschutz)
16:20 UhrDiskussion und Schlusswort
Dr. Claudia Brückner (LfULG)

Ziel des Fachgesprächs
Das Leipziger Biogas-Fachgespräch ist ein Forum, in dem die Chancen, aber auch die Grenzen der Energiegewinnung aus Biogas analysiert und diskutiert werden. Darüber hinaus geht es um aktuelle Themen aus der landwirtschaftlichen und kommunalen Biogaserzeugung und -nutzung. Primär kommen Referenten aus der Region und externe Referenten zu besonders interessanten Fragestellungen zu Wort, damit ein Branchennetzwerk entsteht und der Informationsfluss nachhaltig verbessert wird. Dadurch kann ein merklicher Beitrag zu einer optimierten Produktion und Nutzung von Biogas als regenerativem Energieträger in Sachsen und den angrenzenden Bundesländern geleistet werden.

Teilnehmerkreis
Die Leipziger Fachgespräche zum Thema Biogas richten sich insbesondere an ein Fachpublikum, das sich mit den verschiedensten Aspekten der Energieerzeugung aus Biogas beschäftigt. Dazu zählen insbesondere landwirtschaftliche Unternehmen und Genossenschaften, die Biogasanlagen betreiben oder dies planen. Aber auch Mitarbeiter von Kommunen sowie der lebensmittelbe- und -verarbeitenden Industrie, bei denen eine Biogaserzeugung zur Lösung des Abfallproblems beitragen kann, sind angesprochen. Neben Herstellern von Biogasanlagen bzw. Anlagenkomponenten sind auch Händler und Planer von Biogasanlagen, Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen, Ministerien, Behörden und Verbänden zum Leipziger Biogas-Fachgespräch eingeladen.

Veranstalter
der Leipziger Biogas-Fachgespräche ist das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ), unterstützt vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) sowie dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und dem Kompetenzzentrum Bioenergie.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Imbiss und Getränke können bei Bedarf kostenpflichtig in der Kantine des LfULG erworben werden.

Veranstaltungsort
Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen (LUZ)
Waldheimer Straße 219 / Haus 3, Julius-Kühn-Haus
01683 Nossen

Kontakt und Anmeldung

Das Anmeldeformular finden Sie hier

Organisatorische Rückfragen richten Sie bitte an:
Katja Lucke
Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungskoordination
Telefon: +49 (0)341 2434-119
Telefax: +49 (0)341 2434-133
E-Mail: Katja Lucke

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen:
Tino Barchmann
Bereich Biochemische Konversion
Telefon: + 49 (0)341 2434-375
E-Mail: Tino Barchmann

Nächste Veranstaltungen:

Der nächste Praktikertag mit Anlagenbesichtigung wird am 22. März 2017 von 13 bis 16 Uhr im Kompostwerk Weißenfels durchgeführt.

Agenda
13:00 UhrBegrüßung und Einführung
(Jacqueline Hietzschold und Holger Kahnt, Kompostwerk Weißenfels)
13:15 UhrFührung über das Gelände des Kompostwerk Weißenfels
15:00 UhrKaffeepause
15:30 UhrFragerunde zum Kompostwerk (Kompostwerk Weißenfels, DBFZ und LfULG)
16:00 UhrVerabschiedung

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um vorherige verbindliche Anmeldung wird gebeten. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. 

Anmeldung
Bis zum 15. März 2017 können Sie sich über unser Anmeldeformular anmelden. 

Flyer Kompostwerk | Veranstaltungsflyer

Flyer der Veranstaltung zum Download

Den Flyer der aktuellen Veranstaltung finden Sie als PDF-Download hier.

Vergangene Vorträge als Download

Die Vorträge der vergangenen Biogas-Fachgespräche finden Sie als PDF-Download hier.