DeutschEnglisch

Monitoringbericht

Seit Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) am 1. August 2000 wird im Rahmen von Monitoring-Projekten die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse verfolgt. [mehr]

Kalender

Dezember - 2018
M D M D F S S
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10
11
12
13 14 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie hier den regelmäßigen Newsletter des DBFZ

Zum Anmeldeformular

Leipziger Biogas-Fachgespräche 2019

06. Februar 2019, Nossen | Biogas auf dem Sprung – flexibel und zukunftsorientiert

Die Effizienzsteigerung und Flexibilisierung von Biogasanlagen ist eine zentrale Aufgabe bei der Ertüchtigung und Anpassung dieser Anlagen an die Anforderungen eines zukünftigen, auf erneuerbaren Energien basierten Energiesystems. 

In diesem Kontext erstrecken sich die Ziele und Inhalte des Projekts GAZELLE von der Methodenentwicklung, der technischen Erprobung und Validierung, über den Einfluss der Flexibilisierung auf technische Komponenten der Biogasanlagen, bis hin zur ökonomischen und energetischen Bewertung der Flexibilisierung. Übergeordnetes Projektziel ist die Entwicklung eines softwarebasierten Regelungsverfahren für Praxisbiogasanlagen, welches das Systemverhalten einer flexibel betriebenen Biogasanlage vollumfänglich abbildet und Optimierungen für verschiedene Zielgrößen erlaubt.

Agenda

Programm 

11:30 Uhr    

Registrierung und Einlass

12:30 Uhr

Begrüßung
Dr. Claudia Brückner (LfULG)
Tino Barchmann (DBFZ)

12:40 Uhr

Vorstellung des Forschungsvorhabens GAZELLE
Dr. Jörg Kretzschmar (DBFZ)

13:00 Uhr

Flexibler und optimierter Betrieb von Biogasanlagen
Dr. Sören Weinrich (DBFZ)

13:25 Uhr

Praktische Umsetzung des Substratmanagements
Dr. Eric Mauky (DBFZ)

13:50 Uhr 

Betriebswirtschaftliches Potenzial des flexiblen Anlagenbetriebs
Dr. Peter Kornatz (DBFZ)

14:15 Uhr

KAFFEEPAUSE

14:45 Uhr

Diskussionsforum
Tino Barchmann (DBFZ)

Thema 1:
Wie können Biogasanlagen (richtig) flexibilisiert werden?

Thema 2:
Wie wird die Flexibilisierung praktisch umgesetzt?

Thema 3:
Wie kann man mit der Flexibilisierung Geld verdienen?

16:15 Uhr

KAFFEEPAUSE

16:30 Uhr

Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion
Moderatoren des Diskussionsforums

16:55 UhrZusammenfassung und Verabschiedung 

Ziel der Veranstaltungsreihe "Leipziger Biogas-Fachgespräche"

Das Leipziger Biogas-Fachgespräch ist ein Forum, in dem die Chancen, aber auch die Grenzen der Energiegewinnung aus Biogas analysiert und diskutiert werden. Darüber hinaus geht es um aktuelle Themen aus der landwirtschaftlichen und kommunalen Biogaserzeugung und -nutzung. Primär kommen Referenten aus der Region und externe Referenten zu besonders interessanten Fragestellungen zu Wort, damit ein Branchennetzwerk entsteht und der Informationsfluss nachhaltig verbessert wird. Dadurch kann ein merklicher Beitrag zu einer optimierten Produktion und Nutzung von Biogas als regenerativem Energieträger in Sachsen und den angrenzenden Bundesländern geleistet werden.

Teilnehmerkreis
Die Leipziger Fachgespräche zum Thema Biogas richten sich insbesondere an ein Fachpublikum, das sich mit den verschiedensten Aspekten der Energieerzeugung aus Biogas beschäftigt. Dazu zählen insbesondere landwirtschaftliche Unternehmen und Genossenschaften, die Biogasanlagen betreiben oder dies planen. Aber auch Mitarbeiter von Kommunen sowie der lebensmittelbe- und -verarbeitenden Industrie, bei denen eine Biogaserzeugung zur Lösung des Abfallproblems beitragen kann, sind angesprochen. Neben Herstellern von Biogasanlagen bzw. Anlagenkomponenten sind auch Händler und Planer von Biogasanlagen, Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen, Ministerien, Behörden und Verbänden zum Leipziger Biogas-Fachgespräch eingeladen.

Veranstalter
der Leipziger Biogas-Fachgespräche ist das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ), unterstützt vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) sowie dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und dem Kompetenzzentrum Bioenergie.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Imbiss und Getränke können bei Bedarf kostenpflichtig in der Kantine des LfULG erworben werden.

Kontakt und Anmeldung

Das Anmeldeformular finden Sie hier

Organisatorische Rückfragen richten Sie bitte an:
Dr. Claudia Brückner / Eveline Zschoche 

Telefon: +49 (0)341 2434-119
Telefax: +49 (0)351 451-2610 009
E-Mail: Eveline Zschoche

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen:
Tino Barchmann
Bereich Biochemische Konversion
Telefon: + 49 (0)341 2434-375
E-Mail: Tino Barchmann

Flyer der Veranstaltung zum Download

Den Infoflyer zum nächsten Biogas-Fachgespräch am 6. Februar finden Sie hier als PDF-Download.

Vergangene Vorträge als Download

Die Vorträge der vergangenen Biogas-Fachgespräche finden Sie als PDF-Download hier.